Aktuelles von der BURG FÜRSTENECK

10. August 2017

Vortrag am 23.8.: Der Kranich tanzt, der Drache greift nach den Wolken – Tiere in chinesischer Kultur und Lebenspflege

Im Rahmen des Seminars Qigong Yangsheng für den Berufsalltag wird Dr. med. Gisela Hildenbrand einen öffentlichen Vortrag halten. Eintritt frei.

Mittwoch, 23. August 2017, 19:30 Uhr

Der Kranich tanzt, der Drache greift nach den Wolken – Tiere in chinesischer Kultur und Lebenspflege

In den Traditionen des Qìgōng und Yăngshēng, in den chinesischen Übungen zur Pflege des Lebens, sind Tiere Vorbilder und Symbole – ihre Eigenschaften werden nachgeahmt und in stilisierter Form zum Ausdruck gebracht: die Anmut des Kranichs, die Kraft des Tigers.
Die Vorstellungen, Legenden und die vom Menschen den Tieren zugesprochenen Fähigkeiten, die in den Übungen wirksam werden, beruhen auf einem vielfältigen, auch ambivalenten und spannungsreichen Verhältnis von Mensch und Tier in der chinesischen Kultur.
Zwölf Tiere dienen der Beschreibung von zyklischen Abläufen im chinesischen Tierkreis, vier Tiere sind raumordnend als Richtungstiere, Tiere sind Begleiter und Beschützer des Menschen und ebenso Gefahr und Verderben. Tiere sind Symbole für Glück und Unglück, für die polaren Wirkkräfte von yīn und yáng und sie spielen eine bedeutende Rolle in chinesischer Musik, Dichtung und Kunst.

PD Dr. med. Gisela Hildenbrand, Dozentin und Vorstandsmitglied der Medizinischen Gesellschaft für Qigong Yangsheng e.V., Mitarbeit in der Redaktion der Zeitschrift für Qigong Yangsheng.

Der berühmte Arzt Sun Simiao mit Tiger und Drache

Der berühmte Arzt Sun Simiao mit Tiger und Drache

Der Kranich als Begleiter einer Hofdame, Tang-Zeit

Der Kranich als Begleiter einer Hofdame, Tang-Zeit