Akademie BURG FÜRSTENECK - Bildungsstätte, Seminarhaus und Tagungshaus, berufliche und musisch-kulturelle Weiterbildung, Fortbildung, Bildungsurlaub, bildnerisches Gestalten, Musik und Tanz
ecke




 

Kursdetails


Fortbildungsreihe:
Anerkennungsfähig für Additive Tanzleiterausbildung "Internationale Folklore"
Fortbildungsreihe:
Anerkennungsfähig für Additive Tanzleiterausbildung "Internationale Folklore" A
Fortbildungsreihe:
Anerkennungsfähig für Additive Tanzleiterausbildung "Internationale Folklore" B1
Fortbildungsreihe:
Anerkennungsfähig für Additive Tanzleiterausbildung "Internationale Folklore" B2
Fortbildungsreihe:
Additive Tanzleiterausbildung "Internationale Folklore" C
Fortbildungsreihe:
Anerkennungsfähig für Berufliche Kompetenz & Personale Entwicklung A
Fortbildungsreihe:
Anerkennungsfähig für Berufliche Kompetenz & Personale Entwicklung B
Fortbildungsreihe:
Anerkennungsfähig für Berufliche Kompetenz & Personale Entwicklung C
Fortbildungsreihe:
Anerkennungsfähig für Berufliche Kompetenz & Personale Entwicklung D
Fortbildungsreihe:
Anerkennungsfähig für Berufliche Kompetenz & Personale Entwicklung E
Fortbildungsreihe:
Anerkennungsfähig für Berufliche Kompetenz & Personale Entwicklung F
Fortbildungsreihe:
Anerkennungsfähig für Systemische Weiterbildung - "Auf den Punkt gebracht" B1
Fortbildungsreihe:
Anerkennungsfähig für Systemische Weiterbildung - "Auf den Punkt gebracht" M1
Fortbildungsreihe:
Anerkennungsfähig für Systemische Weiterbildung - "Auf den Punkt gebracht" M2
Fortbildungsreihe:
Anerkennungsfähig für Systemische Weiterbildung - "Auf den Punkt gebracht" F1
Fortbildungsreihe:
Anerkennungsfähig für Systemische Weiterbildung - "Auf den Punkt gebracht" F2
Fortbildungsreihe:
Anerkennungsfähig für Systemische Weiterbildung - "Auf den Punkt gebracht" F3
Fortbildungsreihe:
Anerkennungsfähig für Systemische Weiterbildung - "Auf den Punkt gebracht" Z
Fortbildungsreihe:
Anerkennungsfähig für Konfliktkompetenz
Beantragt als Hessische Lehrerfortbildung
Anerkannt als Hessische Lehrerfortbildung
Kurs 12-31002
Musische Sommerwoche

In Kooperation mit Musische Gesellschaft und AMJ

18. Juli 2012  18.30 Uhr bis  29. Juli 2012  09.00 Uhr




Ausschreibung


Die Musische Sommerwoche 2012 bietet über 10 Tage intensives Arbeiten in den Bereichen Chor, Orchester, Kontratanz und Theater. In Planung ist ein Workshop zum Thema „Gewässer“, der Naturkunde und künstlerische Gestaltung verbindet. Die Probeneinheiten für Chor und Kontratanz (jeweils 90 Minuten) finden als Plenumsveranstaltungen am Vormittag statt und werden von allen Wochenteilnehmer/innen und Mitarbeitenden gemeinsam besucht. Jeder Tag endet mit einem gemeinsamen Abendprogramm. Studenten, deren Semester erst zum 21. Juli endet, haben die Möglichkeit, die Musische Sommerwoche mit dem 21. Juli zu beginnen. Verschiedene Raumsituationen bieten Platz für die Aktivitäten in Kleingruppen, für Plenumsveranstaltungen und geselliges Beisammensein.

Musische Sommerwoche am Vormittag:

Kontratanz (9.00 - 10.30 Uhr): Wir laden Anfänger/innen und Fortgeschrittene zu einem in Deutschland eher raren Tanzvergnügen ein. Der Kontratanz wird im Gegensatz zum klassischen Paartanz in einer Gruppe getanzt. Er schöpft dabei aus einem reichhaltigen Repertoire an Figuren, bei denen man allen Tanzenden begegnet. Sein großer Reiz liegt in der besonderen Wahrnehmung des Raumes und dem Zusammenspiel der tanzenden Paare untereinander.

Chor (10.45 - 12.15 Uhr): Es werden Chorwerke verschiedener Epochen und Stilrichtungen erarbeitet. Ziel ist es, bei den unterschiedlichen gesanglichen Vorerfahrungen der Teilnehmenden einen homogenen Chorklang entstehen zu lassen.
Die Teilnehmenden entscheiden sich zu Beginn der Woche für maximal zwei Kurse.

Nachmittags: 14.30 - 16.00 Uhr und 16.45 - 18.15 Uhr

Orchester: Die Auswahl der Literatur richtet sich nach der instrumentalen Besetzung, die durch die Anmeldung zustande kommt. Auch hier stehen wie im Chor unterschiedliche Kompositions- und Musizierweisen der verschiedenen Epochen im Vordergrund. Sichere Notenkenntnisse sind Voraussetzung, Orchestererfahrung nicht.

Theater: Zunächst werden wir in kurzen Szenen spielerisch in andere Rollen schlüpfen, sie durchhalten und erweitern und dabei auf das Spiel anderer reagieren. Gemeinsam entwickeln wir dann ein neues Stück oder erarbeiten ein schon bestehendes.

Tanzstudio: Das Tanzstudio richtet sich an bereits erfahrene Kontratanzende, die Spaß daran haben, an der ästhetischen Ausgestaltung von wenigen Tänzen zu arbeiten und sich dabei über unterschiedliche Vorstellungen auszutauschen. Ausgewählte Tänze werden detailliert erarbeitet.

„Gewässer“: Werkstatt in Planung

Informationen und Anmeldung: Hanns Thiemann, Gartenstr. 5, 61381 Friedrichsdorf, p: 06172-72191, finoti(at)gmx.de



dieser Kurs hat bereits stattgefunden  Dieses Seminar weiterempfehlen    zurück
drucken Seminar drucken
 
ecke
Besucher Akademie fü berufliche und musisch-kulturelle Bildung