7. Fürstenecker Foto-Tage - Eine BURG für die Fotografie

Kurs 16-32701 - als Lehrerfortbildung akkreditiert  | 
hat schon stattgefunden

7. Fürstenecker Foto-Tage - Eine BURG für die Fotografie

In Kooperation mit der vhs des Landkreises Fulda

05. Mai 2016 10.00 Uhr bis 08. Mai 2016 13.00 Uhr
Kursgebühren:

400 - 450 € (inkl. 204,00 € U/VP),
240 € Ermäßigter Preis
Die Kursgebühr gilt grundsätzlich für Doppelzimmerbelegung.
weitere Infos zu den Kursgebühren

Dieses Seminar ist mit 3,5 Tagen als hessische Lehrerfortbildung akkreditiert worden.

Wichtiger Hinweis:

Dieser Kurs hat bereits stattgefunden. Wenn Sie Interesse haben, an einem späteren Kurs zum gleichen oder einem ähnlichen Thema teilzunehmen, klicken Sie unten auf "Interessentenliste", füllen das Formular aus und wir informieren Sie, sobald der Kurs angeboten wird.

Kursbeschreibung:

Ambitionierte Laien und semiprofessionelle Fotografinnen und Fotografen finden hier intensive Kurzworkshops zu ausgesuchten Aspekten der Digitalfotografie. Eine Foto-Show professioneller Fotograf/innen, kollegialer Austausch, Bildbesprechungen, Informationen zu Foto-Technik, Fachsimpelei in gemütlicher Runde sowie Ausstellungsmöglichkeiten runden das Programm ab.

An jedem der drei Tage stehen mehrere Workshops zur Auswahl. Bitte entscheiden Sie sich täglich für Ihre 1. Wahl (wenn möglich auch 2. Wahl). Dazu erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung ein digitales Wahlformular von uns.

Erfahrene Fotograf/innen können auch in einer „Challenge“ an einzelnen Tagen eigenständig Bildideen nachgehen.

Marion Lusar

Dipl. Pädagogin, Fotografin, ehem. geschäftsführende Direktorin der BURG FÜRSTENECK, Systemische Familientherapeutin, Systemische Organisationsentwicklung (hsi).

Weitere Infos zur Referentin

Donnerstag

D1: Die Leichtigkeit des Seins – Porträt und Selbstporträt

Das Spiel mit Licht, Schatten, Verkleidungen, Spiegelungen und transparenten Materialien, darauf wollen wir uns in der Portraitfotografie einlassen und die Wechselwirkung menschlicher Begegnung in spontane Portraits und Selbstportraits fließen lassen. Verfremdungen auf fotografischem Wege von Mehrfachbelichtungen bis hin zu klassischen Weichzeichnungseffekten sind dabei eine willkommene Herausforderung. 
Bitte mitbringen: Einen billigen UV Filter für das eigene Objektiv mitbringen, wir werden darauf mit unterschiedlichen Materialien zur Weichzeichnung experimentieren.

Dieser Workshop ist leider schon voll und lässt sich nicht mehr auswählen. Bitte wählen Sie einen anderen Workshop für diesen Tag.

Georg Bühler

Fotograf und Künstler, Workshopleiter für analoge und digitale Fotografie, digitale Bildbearbeitung, EDV und Multimedia

Weitere Infos zum Referent

D2: Fotografisches Sehen

Auge und Kamera ähneln sich in gewissen Punkten; in den Entscheidenden sind sie allerdings sehr unterschiedlich. Was wir sehen, wie wir sehen und was wir für das zu Sehende auswählen, ist durch unsere Wahrnehmung und unsere Aufmerksamkeit bedingt. Eine Kamera kann man durchaus in diesem Sinne als wahllos und mechanisch bezeichnen. Wie lässt sich also die Kamera zu einer Verlängerung des Auges machen? Bitte mitbringen: Augen und Freude daran, über das Sehen nachzudenken.

Nola Bunke

Fotografin im Bereich humanistische Fotografie, Bildkonzeption und visuelles Geschichten erzählen, arbeitet überwiegend für kulturelle und soziale Institutionen und Bildungseinrichtungen. Lehraufträge an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, der ecosign/Akademie für Gestaltung und dem Alanus Werkhaus. Schwerpunkte: Bildsprachen, visuelle Ethik und Kommunikation, analoge und digitale Fototechnik, Ausstellungs- und Präsentationstechniken.

Weitere Infos zur Referentin

D3: Licht und Lichtführung - sehen und verstehen!

Allzeit gutes Licht - das ist der am häufigsten verwendete Gruß unter Fotografen, denn ohne Licht sehen wir schwarz! Treffender kann man es wohl kaum formulieren und deshalb werden wir uns mit all dem beschäftigen, was man unter Licht, Lichtarten und Lichtformern versteht. Warum gibt es sie, wieso gleich so viele, was machen diese und jene und wie setzt man sie richtig ein - das und noch ein wenig mehr werden wir in Theorie und Praxis erfahren.

Im Einsatz werden wir Studioblitze und Zubehör, verschiedene Reflektoren und Diffusoren - aber auch Strobist-Zubehör (System-Blitz-Zubehör) haben.


Michael Werthmüller

freier Fotograf, Personen-, Architektur- und Landschaftsfotografie, Podcaster, Mitbegründer von www.fotopodcast.de

Weitere Infos zum Referent

D5: Einführung in die Stillife-Fotografie

Die Stillife-Fotografie, darunter auch die Produkt- und Food-Fotografie gehört mit zu den ältesten und nach wie vor zu den kreativsten und mit wenig Aufwand umsetzbarsten Disziplinen. Außer einer Kamera, einem Motiv und einer „zündenden“ Idee wird nicht viel benötigt. Die Bandbreite reicht vom seriellen Ablichten sogenannter Produkt-Freistellern („Table Top Fotografie“) bis hin zu aufwändig konzipierten und gestalteten High-End Stills in Werbeanzeigen oder Modeeditorials. Die eigentliche Schwierigkeit – und dies wäre der Inhalt des Kurses – ist die Motividee, Herangehensweise, Komposition, Präparation, Inszenierung und Beleuchtung.

Bitte mitbringen: wenn möglich „Lieblings“-Stillfoto(s), Sujets, Hinter- und Untergründe, Kamerastativ.

Dieser Workshop ist leider schon voll und lässt sich nicht mehr auswählen. Bitte wählen Sie einen anderen Workshop für diesen Tag.

Karsten Thormaehlen

Fotograf, Autor und Künstler. Ursprünglich als Grafikdesigner ausgebildet, arbeitete er als Art- und Creativdirector in New York, Paris, Berlin und Hamburg. Fotografisch hat er sich auf Porträtjournalismus, Architektur und Stilllife spezialisiert. Seine Serien "Silver Heroes (2009-2012) und "Happy at hundred (2011) fanden weltweit Beachtung und wurden bundesweit ausgestellt.

Weitere Infos zum Referent

Foto-Show am Abend

„Holla die Waldfee“

Sandra Mann stellt ihre Arbeit am neuen Bildband vor.

Sandra Mann

Künstlerin und Fotografin, erforscht die Ausweitung der Möglichkeiten der Genre im Kontext von Gesellschaft und Kultur. Kuratiert Ausstellungen im In-und Ausland, Jurymitglied bei Fotografie- und Kunstwettbewerben. Ausstellungen u.a. im Museum für Moderne Kunst Frankfurt, MUCA Mexiko Stadt, Kunsthalle Wien oder in der DZ Bank Sammlung.

Weitere Infos zur Referentin

Freitag

F1: Rhönweiten – Naturfotografie

Gelb leuchtende Rapsfelder, die Weiten der Kuppenrhön im Frühlingslicht, beindruckende Wolkenformationen am Abendhimmel: diese wunderbare Natur der Rhön ist Bühne für  Fotoexkursionen und erfüllende Naturerlebnisse zugleich.

Sehen, Staunen, Erspüren, den Augenblick genießen, mithilfe kurzer Naturmeditationen und Wahrnehmungsübungen die fotografische Motivsuche unter anderen Aspekten kennenlernen, um so zu intensiveren und ganz persönlichen Bildern zu gelangen

Georg Bühler

Fotograf und Künstler, Workshopleiter für analoge und digitale Fotografie, digitale Bildbearbeitung, EDV und Multimedia

Weitere Infos zum Referent

F2: Licht

Wir sehen die Dinge nicht wirklich. Wir sehen Reflexionen von Licht. In diesem Workshop heißt es früh aufstehen und spät ins Bett gehen, aber ich verspreche eine ausgedehnte Mittagsruhe. Wir modellieren, zeichnen, malen und spielen mit dem natürlichen Licht. Kurz, wir erforschen es mit der Kamera.

Dieser Workshop ist leider schon voll und lässt sich nicht mehr auswählen. Bitte wählen Sie einen anderen Workshop für diesen Tag.

Nola Bunke

Fotografin im Bereich humanistische Fotografie, Bildkonzeption und visuelles Geschichten erzählen, arbeitet überwiegend für kulturelle und soziale Institutionen und Bildungseinrichtungen. Lehraufträge an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, der ecosign/Akademie für Gestaltung und dem Alanus Werkhaus. Schwerpunkte: Bildsprachen, visuelle Ethik und Kommunikation, analoge und digitale Fototechnik, Ausstellungs- und Präsentationstechniken.

Weitere Infos zur Referentin

F3: Lost Places

Vergessene, oft auch verlassene Objekte, die dem Zahn der Zeit ausgesetzt sind, werden Lost Places (verlorene Orte) genannt. Wir nutzen diese Orte zum forschenden Erinnern und setzen auch Personen in Szene. Dabei arbeiten wir sowohl mit available Light wie auch mit portable Light. 

Dieser Workshop ist leider schon voll und lässt sich nicht mehr auswählen. Bitte wählen Sie einen anderen Workshop für diesen Tag.

Michael Werthmüller

freier Fotograf, Personen-, Architektur- und Landschaftsfotografie, Podcaster, Mitbegründer von www.fotopodcast.de

Weitere Infos zum Referent

F5: Geheimnisse der Architektur-Fotografie

Die Architektur-Fotografie zählt zu den anspruchsvolleren

Aufgabengebieten, da es zum einen technisch-physikalische Gegebenheiten

bestimmter Kamerasysteme (z.B. Grossbild- oder Fach­kameras) oder auch

Objektivbauweisen (Tiltshift-Objektive) zu beherrschen gilt. Zum anderen

ist das zweidimensionale Abbilden des Raumes mit der Illu­sion

größtmöglicher Bildtiefe und  das Finden eigener, interessanter

Blickachsen eine Herausforderung.  Dazu kommt die Kontrolle des Lichts

durch künstliche, teils gegebene Lichtquellen sowie eigener Blitz­lampen

im Mix mit Tageslicht. Nach Möglichkeit findet eine Exkursion zu einem

interessanten Bauwerk in der näheren Umgebung statt.
Bitte mitbringen: Kamerastativ, wenn vorhanden Spezialobjektive.

Dieser Workshop ist leider schon voll und lässt sich nicht mehr auswählen. Bitte wählen Sie einen anderen Workshop für diesen Tag.

Karsten Thormaehlen

Fotograf, Autor und Künstler. Ursprünglich als Grafikdesigner ausgebildet, arbeitete er als Art- und Creativdirector in New York, Paris, Berlin und Hamburg. Fotografisch hat er sich auf Porträtjournalismus, Architektur und Stilllife spezialisiert. Seine Serien "Silver Heroes (2009-2012) und "Happy at hundred (2011) fanden weltweit Beachtung und wurden bundesweit ausgestellt.

Weitere Infos zum Referent

Samstag

S1: Die Welt in Schwarz-Weiß

Schwarz-Weiß-Fotografie hat als eigenständige Kunstform auch in der

digitalen Welt unvermindert Bestand. Sie bietet einzigartige

Ausdrucksmöglichkeiten, die der Farbfotografie verschlossen

bleiben. Landschaftsaufnahmen gewinnen durch die Reduzierung in

Schwarz-Weiß ebenso an Intensität wie Portrait oder Architekturmotive.

Vorrausetzung ist eine geeignete Umsetzung der Farben in die gewünschten

Grautöne und sauber differenzierte Tonwerte im Bild. Neben der

unmittelbaren Umwandlung durch die Kamera wird auch die perfekte

Konvertierung von RAW - Farbdateien mit Photoshop und anderen RAW -

Konvertern in ausdrucksstarke Schwarz-Weiß-Bilder Bestandteil sein.

Dieser Workshop ist leider schon voll und lässt sich nicht mehr auswählen. Bitte wählen Sie einen anderen Workshop für diesen Tag.

Georg Bühler

Fotograf und Künstler, Workshopleiter für analoge und digitale Fotografie, digitale Bildbearbeitung, EDV und Multimedia

Weitere Infos zum Referent

S2: Menschen im Bild

Wie wirkt der Mensch im Bild? Was macht der Mensch im Bild? Zeigt er

sich? Was zeigt er nicht? Wann fühlt er sich von der Kamera beobachtet

und wann zeigt das Bild eine Begegnung? Wir untersuchen das Portrait,

mit Kamera und Stativ, situativ und kommunikativ.

Dieser Workshop ist leider schon voll und lässt sich nicht mehr auswählen. Bitte wählen Sie einen anderen Workshop für diesen Tag.

Nola Bunke

Fotografin im Bereich humanistische Fotografie, Bildkonzeption und visuelles Geschichten erzählen, arbeitet überwiegend für kulturelle und soziale Institutionen und Bildungseinrichtungen. Lehraufträge an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, der ecosign/Akademie für Gestaltung und dem Alanus Werkhaus. Schwerpunkte: Bildsprachen, visuelle Ethik und Kommunikation, analoge und digitale Fototechnik, Ausstellungs- und Präsentationstechniken.

Weitere Infos zur Referentin

S3: Licht und Lichtführung - sehen und verstehen!

Allzeit gutes Licht - das ist der am häufigsten verwendete Gruß unter Fotografen, denn ohne Licht sehen wir schwarz!
Treffender kann man es wohl kaum formulieren und deshalb werden wir uns mit all dem beschäftigen, was man unter Licht, Lichtarten und Lichtformern versteht. Warum gibt es sie, wieso gleich so viele, was machen diese und

jene und wie setzt man sie richtig ein - das und noch ein wenig mehr werden wir in Theorie und Praxis erfahren.
Im Einsatz werden wir Studioblitze und Zubehör, verschiedene Reflektoren und Diffusoren - aber auch Strobist-Zubehör (System-Blitz-Zubehör) haben.

Michael Werthmüller

freier Fotograf, Personen-, Architektur- und Landschaftsfotografie, Podcaster, Mitbegründer von www.fotopodcast.de

Weitere Infos zum Referent

S4: Makrofotografie „Kleine Dinge ganz groß“

Wir wollen uns in den Bann der „kleinen Dinge“ wie Blüten und Insekten ziehen lassen. Neben der richtigen Aufnahmetechnik für eine gezielte Steuerung der Schärfenebene, der passenden Lichtführung und motivgerechter Ausdehnung der Schärfentiefe ist eine gelungene Bildgestaltung Grundvoraussetzung für ein gutes Bild in der Makrofotografie. Wir begeben uns auf die Motivsuche im „Mikrokosmos“. Zusätzlich werden geeignete Arbeitsgeräte und hilfreiche Zusatzausrüstung vorgestellt.

Marko König

fotografisch unterwegs seit mehr als 20 Jahren, überwiegend im Bereich der Tier- und Naturfotografie mit Spezialisierung auf den Bereich Makro und u.a. Fledermäuse, Insekten, Vögel. Vorträge, Ausstellungen und Forschungsarbeiten

Weitere Infos zum Referent

S5: Fotografie und Werbung

Unter dem Begriff Werbefotografie subsummieren sich die meisten

Anwendungs-Bereiche der kommerziellen Fotografie z. B. Automotive,

Fashion, People, Portrait, Stillife, Architektur u.a. Was aber macht.

ein gutes Werbefoto / eine gute Werbekampagne aus? Dieser Kurs gibt

Einblicke in den Arbeitsalltag von Kreativen in der Werbeindustrie von

der Entwicklung geeigneter Werbemotiven im Kundenauftrag bis hin zur

finalen Anzeige. Diesen Prozess gestalten wir anhand einer eigenen

kleinen Kampagne nach.
Bitte mitbringen: wenn vorhanden Laptop mit

Gestaltungssoftware wie InDesign, QuarkXPress o.a., Positiv- (gerne auch

Negativ-) Beispiele gelungener Werbefotos.

Karsten Thormaehlen

Fotograf, Autor und Künstler. Ursprünglich als Grafikdesigner ausgebildet, arbeitete er als Art- und Creativdirector in New York, Paris, Berlin und Hamburg. Fotografisch hat er sich auf Porträtjournalismus, Architektur und Stilllife spezialisiert. Seine Serien "Silver Heroes (2009-2012) und "Happy at hundred (2011) fanden weltweit Beachtung und wurden bundesweit ausgestellt.

Weitere Infos zum Referent

Sonntagvormittag

Bildbearbeitung und -auswahl, Vernissage, Bilder des Tages

Hinweis: Je nach Gruppengröße oder fotografischem Anliegen können sich Änderungen ergeben. Bitte beachten Sie, dass für die Exkursionen (auch) der Einsatz von Privatfahrzeugen notwendig ist. Bitte eine digitale Spiegelreflexkamera mit Zubehör und den eigenen Laptop mit einer vertrauten Bildbearbeitungssoftware mitbringen. Leih-Laptops mit Photoshop CS 6 können nach frühzeitiger Vorabsprache zur Verfügung gestellt werden.

Wir beginnen am Himmelfahrts-Donnerstag um 10 Uhr. Zum gemütlichen Ankommen und erstem Erfahrungsaustausch besteht die Möglichkeit, bereits am Mittwoch zum Abendessen anzureisen (bitte bei

der Anmeldung mit angeben, die Kostenpauschale für Abendessen, Übernachtung und Frühstück beträgt 49,50 €).

Kurspartner

Bitte beachten Sie auch die Kurse, die wir in Kooperation mit anderen Institutionen anbieten.

Kurspartner

Kursgebühr

Alle Infos über Materialkosten, Preisspannen, Ermäßigte Preise gibt es hier. Die Kursgebühren sind gültig für unsere offen ausgeschriebenen Kurse.

Kursgebühr

Referentinnen u. Referenten

Unsere Kurse werden von Kennern ihres Fachs geleitet. Überzeugen Sie sich am besten selbst.

Referenten A-Z

Fotogalerie

Sie finden hier Bilder zu vergangenen Kursen. Reinschauen lohnt sich.

Fotogalerie