Hans-Jürgen Burkard

Geboren 1952, studierte Hans-Jürgen Burkard Visuelle Kommunikation. Während dieser Zeit reiste er immer wieder nach Kanada und Alaska, wo er sein Geld u.a. als Holzfäller verdiente und erste Reportagen fotografierte, die in STERN und GEO veröffentlicht wurden. Rund 10 Jahre, bis 1989,  weltweit ausschliesslich für GEO unterwegs. 1990 zog er als akkreditierter Fotokorrespondent für den STERN nach Moskau. In Russland und der früheren Sowjetunion fotografierte er viele preisgekrönte Reportagen. Dazwischen unternahm er immer wieder Reisen nach Asien, Afrika sowie Amerika und fotografierte Aufträge für andere führende Magazine in Europa und Übersee, sowie für Industrie und Werbung. Seit 2016 lebt er wieder in Deutschland. Viele der STERN-Reportagen Hans-Jürgen Burkards wurden weltweit in den führenden Magazinen wie LIFE, TIME, NEWSWEEK, SUNDAY TIMES MAGAZINE, El Pais, usw. nachgedruckt. Als erster und bisher einziger deutscher Fotograf erhielt er den Journalism Award des International Center of Photography in New York und wurde dort mit einer Einzelausstellung  vorgestellt.  Mehrfache Auszeichnungen des World Press Photo Award sowie des Picture of the Year Award in den USA. Außerdem ist er Gewinner des LEAD-Awards für Fotografie und erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen des Art Directors Club Deutschland und Europa.