Burg Aktuell

Kampagnentraining macht Mut zur Veränderung

Projekt „Netzwerke für Demokratiebildung“ stützt Ehrenamt in Fulda.

Gute Ideen, die einen Beitrag dazu leisten können, das Zusammenleben in der Region besser zu machen, gibt es Viele. Und auch an zivilgesellschaftlichem Engagement mangelt es gerade in Osthessen vielfach nicht. Das viele Ehrenamtliche aber Unterstützung bei der Realisierung ihrer Anliegen brauchen, wurde jüngst bei einem Kampagnentraining der Akademie Burg Fürsteneck in Fulda deutlich.

„Mach deine Kampagne erfolgreich!“ So lautete der Titel der Einladung, welcher viele Interessierte unterschiedlichster Vereine und Initiativen gefolgt waren. Sie alle eint die gleiche Situation: Wie stelle ich eigentlich ein Projekt von der Planung, über die Finanzierung, bis hin zur Gewinnung von Unterstützern auf die Beine? Das Kampagnentraining bot über einen kompletten Tag sieben verschiedene Workshops mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunktsetzungen. Dabei lag der Fokus aller Referenten immer wieder auch auf dem Austausch möglichst praxisnaher Handlungsansätze.

Frank Dölker von der Hochschule Fulda arbeitete mit den Ehrenamtlichen zum Thema Gemeinwesenarbeit und stellte die Frage, wie man eigentlich Leute außerhalb „der eigenen Blase“ gewinnt. Dr. Armin Poggendorf vom Teamdynamischen Kreis vermittelte den Anwesenden Methoden zur Gestaltung einer Gruppenkultur und Peter Schönhoffer von Attac Deutschland erläuterte zentrale Orientierungspunkte im Management politischer Ideen. Um Interkulturelles Projektmanagement drehte sich der Workshop von Jochen Kohlert und Ahmad Bayan. Sie zeigten am Beispiel des Fuldaer „Welcome In!“, wie die Zusammenarbeit mit Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen gelingen kann.

Maike Nickel setzte einen Impuls zum Thema Storytelling, also die Frage, wie man mehr Aufmerksamkeit auf das eigene Thema lenken kann. Und Silvia Hable beschäftigte sich mit den Schnittstellen zivilgesellschaftlichen Engagements hin zu kommunalpolitischen Entscheidungen. Schließlich diskutierte Matthias Feuerstein, Programmbereichsleiter der Akademie Burg Fürsteneck, mit den Teilnehmenden Finanzierungsmöglichkeiten für Kampagnen, da es gerade im Ehrenamt häufig an Ressourcen fehlt.

„Unser Projekt hat das Ziel bürgerschaftliches Engagement in der Region zu fördern. Die Rückmeldungen zum Kampagnentraining waren von großer Dankbarkeit geprägt und uns hat die Breite der diskutierten Themen wirklich beeindruckt“, fasst Matthias Feuerstein zusammen. Das Projekt „Netzwerke für Demokratiebildung“ wird vom DGB Bildungswerk Hessen e.V. und der Akademie Burg Fürsteneck e. V. gemeinsam verantwortet und aus Mitteln des Hessischen Kultusministeriums im Rahmen des Weiterbildungspaktes finanziert. Informationen gibt es unter https://www.burg-fuersteneck.de/netzwerke

Kuku ba begeistert!

Weiterlesen

A tribute to Roger Cicero am Samstag, den 25.05.24

Weiterlesen

Unser Jubiläumsjahr jetzt online

Weiterlesen

Neue Seminare im 2. Halbjahr 2024

Weiterlesen

Ein Gegenpol zum digitalen Alltag

Weiterlesen

Interview aus dem Programmbereich Gesellschaftspolitik

Weiterlesen

Jetzt Kurse aus den Bereichen Kultur, Beruf und Gesellschaft buchen!

Weiterlesen

Vorstellung der Projekte

Weiterlesen

Adventliche Stimmung in einem einmaligen historischen Ambiente.

Weiterlesen

Viele Interessierte bei Veranstaltung der Akademie in Fulda.

Weiterlesen