Kultur
Fotografie und Film

13. Fürstenecker Foto-Tage

Eine Burg für die Fotografie!

Endlich wieder Fototage! 

Bereichernde Tage rund um spannende fotografische Themen in ein- oder mehrtages-Workshops, ein großartiger Vortrag, eine nächtliche Sternenführung, eine familiäre Atmosphäre, Fachsimpeleien bis in die Nacht, Tipps und Tricks von Profis, Lichtzeichnungen, und Fotos, Fotos, Fotos...

Sie wählen nach persönlicher Vorliebe Ihre Workshops in unserem Baukasten-System aus. Gerne können Sie auch tageweise eigenständig in einer „Challenge“ eigenen oder vorgegebenen Themen nachgehen. Und weil wir uns so lange nicht gesehen haben, gibt es nach Wahl eine Extended Version vorab:

  • Arbeitsweltbezogene Reportagen mit Dozent Prof. Dr. Nobel
  • Foto-Shooting - von der Planung bis zur Umsetzung mit Dozent Michael Werthmüller

 

Weitere Programmpunkte während der Fototage 2022:

  • Donnerstag, 26.05., 20.00h: Vortrag von Investigativjournalist Gerhard Kromschröder
  • Freitag, 27.05., 20.00h: Speakers Corner - Platz für Austausch 
  • Freitag, 27.05., 22.00h: Sternenpark Rhön - eine nächtliche Führung rund um die Burg

 

Hinweise:

  • Je nach Gruppengröße oder fotografischem Anliegen können sich Änderungen ergeben. Bitte beachten Sie, dass für die Exkursionen (auch) der Einsatz von Privatfahrzeugen notwendig ist. Bitte eine digitale Spiegelreflexkamera mit Zubehör und den eigenen Laptop mit einer vertrauten Bildbearbeitungsoftware mitbringen. Leih-Laptops mit Photoshop CS 6 können nach frühzeitiger Absprache zur Verfügung gestellt werden. 
  • Ankunft: Es besteht die Möglichkeit, zu den Fototagen Classic bereits am Mittwoch, den 25.05.2022 zum Abendessen anzureisen (bitte bei der Anmeldung mit angeben. Die zusätzlichen Kosten für Abendessen, Übernachtung und Frühstück betragen 52,50€). 
  • Bitte bringen Sie Ihren Mund-Nasenschutz mit, auch etwas Warmes zum Anziehen macht Sinn, denn wir werden regelmäßig lüften. Während des Seminars achten wir strikt auf die geltenden Hygieneregeln.
    Aufgrund der pandemischen Lage sind kurzfristige Änderungen in den Hygiene- und Organisationsabläufen, je nach Verordnungslage, möglich. Sollten kurzfristige Veränderungen notwendig sein werden wir sie selbstverständlich informieren.

Filter im Alltag - oder: sind Filter noch in?

1 Tag

Ein praxisbezogener Workshop mit theoretischem Einstieg in die...

Ein praxisbezogener Workshop mit theoretischem Einstieg in die Filterfotografie. Welche Arten von Filtern gibt es und für was sind sie gut? Wann setze ich einen Filter ein und welchen Nutzen bringt er mir? Graufilter, Verlaufsfilter - aber auch ein Infrarotfilter kommen zum Einsatz - ein Sortiment zum Testen und Probieren steht zur Verfügung. Und braucht man wirklich noch Farbfilter?

Findungsraum Bildsprache

1 Tag

„Man muss nicht immer in Worten reden und nicht immer kann man es...

„Man muss nicht immer in Worten reden und nicht immer kann man es […]“ (Tschingis Aitmatov).

Bildsprache hat mit Komposition zu tun, mit Gestaltung; mit Bewusstsein und Bewusstwerdung dessen, was das eigene Vokabular ausmacht. Benutze ich Füll- oder Fremdwörter, Schachtelsätze, Ausrufe- oder Fragezeichen? Komme ich schnell zum Punkt oder rede ich um den heißen Brei herum? Was möchte ich erzählen und was braucht meine Geschichte? Fragt sie oder sagt sie und wie klar ist das von einander zu trennen? Können meine Worte zuverlässig ihren Sinn ausdrücken, wenn sie nicht mit Buchstaben gebildet werden sondern Bilder formende Elemente sind? Könnten sie es, wenn sie verbalisierte oder geschriebene Wörter wären?
Wir machen uns auf den Weg, diesen Fragen zu begegnen.

Blitzen 1

1 Tag

Ganz nach W. Eugene Smith "Available light is any damn light that is...

Ganz nach W. Eugene Smith "Available light is any damn light that is available!" geht es diesem Workshop um "Available Flash Light“. Wir füllen unseren fotografischen Köcher mit einem weiteren Pfeil: dem Aufsteckblitz – und beantworten diese Fragen: Warum sollte ich überhaupt Blitzen? Wie setze ich den Blitz richtig ein? Was kann der Aufsteckblitz und was nicht? Wie vermeide ich „totgeblitzte“ Bilder? Wie kombiniere ich die Belichtung von Umgebungslicht und Blitzlicht? Wie beeinflusse ich die Lichtfarbe im Zusammenspiel mit dem vorhandenen Licht? Was ändert Abstand und Größe meiner Lichtquelle im Bild? Das Ganze erlernen wir anhand vieler praktischen Übungen - denn am besten lernt man in der Praxis. Voraussetzung: Grundlegende Kenntnisse über den Zusammenhang von Blende, Belichtungszeit und ISO. Arbeitsmaterialien: Eine digitale Spiegelreflex- oder Systemkamera und - wenn vorhanden - einen passenden Aufsteckblitz. Wer Funkempfänger zum entfesselten Blitzen hat, bringt diese mit. Teilnehmende, die noch nichts in der Art besitzen, bekommen Blitz und Funksystem gestellt. Außerdem bitte einen Laptop für die Bilderauswahl mitbringen.

Still Life, Available Light

1 Tag

Ich mag Stillleben und arbeite mit dem Thema seit Jahren. Gerne...

Ich mag Stillleben und arbeite mit dem Thema seit Jahren. Gerne möchte ich mein Wissen und Erfahrung mit Fotografiebegeisterten teilen. Was macht ein Stillleben besonders? Wie kombiniert man Objekte? Soll es viel oder wenig sein? Wie kann man das Licht steuern? Highkey, Lowkey? Oder Rustikal? Farben, Strukturen, Komposition und das Licht stehen im Vordergrund. In der zweiten Hälfte besprechen wir die Bildbearbeitung in Lightroom und Photoshop… Grundbearbeitung, Arbeit mit Texturen. Die Teilnehmenden können mit den fertig gestellten Kompositionen arbeiten oder eigene erstellen, ich unterstütze gerne dabei. Die Utensilien werden bereitgestellt. Ein Stativ ist erforderlich.

Blitzen 2

1 Tag

Dieser Workshop ist die Fortsetzung von Teil 1 - kann aber auch ohne...

Dieser Workshop ist die Fortsetzung von Teil 1 - kann aber auch ohne diesen besucht werden. Voraussetzung dafür sind die entsprechenden Kenntnisse aus Teil 1, denn wir gehen einen Schritt weiter. Wir lernen den Umgang mit dem entfesselten Blitz. Das versetzt uns in die Lage die Lichtrichtung und Größe unserer Lichtquelle nach Bedarf zu steuern. Später ergänzen wir das Setup um einen zweiten Blitz und erweitern damit unseren fotografischen Spielraum um Größenordnungen. Mit einem Licht könnt ihr eure Umgebung "pimpen". Mit zwei Lichtern könnt ihr eine völlig neue Umgebung gestalten, kontrolliert und nuanciert. Dieses Setup bietet Euch einen ganz anderen Freiheitsgrad in eurer Fotografie und Kreativität. Und das probieren wir direkt aus. 
Arbeitsmaterialien: Eine digitale Spiegelreflex- oder Systemkamera und - wenn vorhanden - zwei passende Aufsteckblitze. Wer Funkempfänger zum entfesselten Blitzen hat, bringt diese mit. Teilnehmende, die noch nichts in der Art besitzen, bekommen Blitz und Funksystem gestellt.

Streetfotografie 1

1 Tag

Als einer der anspruchsvollsten Bereiche der Fotografie gilt nach...

Als einer der anspruchsvollsten Bereiche der Fotografie gilt nach wie vor die dokumentarische Straßenfotografie. Unwiederbringliche Momente, aus dem Leben gegriffen, werden hier unverfälscht festgehalten. Das gestalterische Spektrum ist so groß und weitläufig wie kaum ein anderes Segment der Fotografie … gewagte Perspektiven, spielerische(Un)schärfe oder eine körnige Anmutung, all das gehört dazu – es entstehen einmalige und situativ wahrgenommene Bilder. Nach einer Einführung in die Merkmale, Besonderheiten und Protagonist*innen der Streetfotografie und den damit verbundenen rechtlichen Fragestellungen ist Zeit, in den Straßen von Fulda und Bad Hersfeld praktische Erfahrungen zu sammeln. Jeweils anschließend werden die entstandenen Fotos gemeinsam gesichtet, bearbeitet und ausgewertet. So besteht die Möglichkeit, auf die gewonnenen Erfahrungen aufzubauen und den fotografischen Blick für das Wesentliche zu schärfen. 

Focus on Flowers

1 Tag

Eine Blume schön ins Licht zu setzen, ist nicht so einfach, wie man...

Eine Blume schön ins Licht zu setzen, ist nicht so einfach, wie man denkt. Es kann dauern bis die Blume sich für dich öffnet und ihre schönste Seite zeigt, da braucht es Geduld und Zeit. Man erkundet mit der Linse eine Blüte von unterschiedlichen Blickwinkeln bis man den perfekten Punkt findet. Blumenfotografie ist meine Passion und ich habe genug Erfahrung gesammelt, die ich gerne teilen würde. Ich arbeite gern mit geringer Tiefenschärfe, selektiver Schärfe, Gegenlicht, setze gern farbige Akzente... Die Arbeit mit der Blume erfordert volle Konzentration, aber hat zugleich etwas fast meditatives. DSLR oder Systemkamera mit Wechselobjektiven sind erforderlich. 

Das Verharren auf der Schwelle oder Irgendwas mit Doppelbelichtung

2 Tage

Ich lade dazu ein, das Medium nicht mit dem Thema zu verwechseln. Es...

Ich lade dazu ein, das Medium nicht mit dem Thema zu verwechseln. Es geht nicht darum zu lernen, wie man eine Doppel- oder Langzeitbelichtung macht oder wo die Stroboskopfunktion des Aufsteckblitzes sich versteckt. Dafür gibt es Handbücher und Bedienungsanleitungen. Anhand punktuell ausgewählter fotohistorischer Positionen untersuchen wir das narrative und poetische Potential von Doppelbelichtungen, Spiegelungen, Durchdringungen, Überlagerungen, von Mehrschichtigkeit und Uneindeutigkeit. Die Frage danach, ob Konkretes in der Abstraktion stecken kann, ist immanent. Die Antwort darauf ist vielleicht gar nicht das, wonach wir suchen.

Streetfotografie 2

1 Tag

Dieser Workshop ist die Fortsetzung von Teil 1 - kann aber auch ohne...

Dieser Workshop ist die Fortsetzung von Teil 1 - kann aber auch ohne diesen besucht werden.

Als einer der anspruchsvollsten Bereiche der Fotografie gilt nach wie vor die dokumentarische Straßenfotografie. Unwiederbringliche Momente, aus dem Leben gegriffen, werden hier unverfälscht festgehalten. Das gestalterische Spektrum ist so groß und weitläufig wie kaum ein anderes Segment der Fotografie … gewagte Perspektiven, spielerische(Un)schärfe oder eine körnige Anmutung, all das gehört dazu – es entstehen einmalige und situativ wahrgenommene Bilder. Nach einer Einführung in die Merkmale, Besonderheiten und Protagonist*innen der Streetfotografie und den damit verbundenen rechtlichen Fragestellungen ist Zeit, in den Straßen von Fulda und Bad Hersfeld praktische Erfahrungen zu sammeln. Jeweils anschließend werden die entstandenen Fotos gemeinsam gesichtet, bearbeitet und ausgewertet. So besteht die Möglichkeit, auf die gewonnenen Erfahrungen aufzubauen und den fotografischen Blick für das Wesentliche zu schärfen. 

Experimentelle Fotografie

1 Tag

Die Kreativität und schöpferische Phantasie fordert uns...

Die Kreativität und schöpferische Phantasie fordert uns Fotograf*innen heraus und ist ein wichtiger Bestandteil der künstlerischen Fotografie. Während die dokumentarische Fotografie die Realität abbildet, lebt die experimentelle Fotografie von Entfremdungen, direkt bei der Aufnahme oder auch ihn der Bildbearbeitung. Mit einer Mehrfachbelichtung oder einer gewollten Bewegung der Kamera entstehen so einzigartige Szenarien und Unikate. Erforschen Sie die kreativen Möglichkeiten im Zusammenspiels von Blende, Licht und Verschlusszeit. Finden Sie ihr gestalterisches Ziel.

Mitzubringen: Sie benötigen eine Kamera, die manuelle Belichtungseinstellungen (ISO, Blende, Verschlusszeit) zulässt und mit der Sie verschiedene Brennweiten verwenden können - DSLR oder Systemkamera mit Wechselobjektiven. Bitte bringen Sie auch ein Stativ, wenn vorhanden einen Fernauslöser und ND-Filter mit. Speicherkarten und Reserve Akku nicht vergessen!

Inhalte:
• Zusammenspiel von Blende, Licht und Verschlusszeit.
• Bewegung in der Langzeitbelichtung
• Veränderungen mittels Objektiveinstellung
• Dynamische Szenensetzung
• Doppel- und Mehrfachbelichtung
• verwenden von Grauverlauf/ND Filtern
• Arbeiten im RAW Format

Organisation:
Da wir Wiesen und Felder durchstreifen werden, ist gutes Schuhwerk und dementsprechende Kleidung angebracht.

Foto-Sprechstunde unter den Linden

1 Tag

Packt die Picknickdecken ein, denn wir gehen auf die Wiese! (Bei...

Packt die Picknickdecken ein, denn wir gehen auf die Wiese! (Bei schlechtem Wetter drinnen auf den Boden). Wir möchten sprechen. Über Bilder, Eure Bilder. Wir bemühen uns, einen anderen Zugang zum Bild zu finden außer „gefällt mir“ oder „gefällt mir nicht“. Ihr bringt Bilder in Papierform mit und wir nähern uns ihnen, versuchen, andere Worte für unsere Empfindungen und Assoziationen zu finden als gut oder schlecht. Wir befragen die Bilder nach ihren Bedürfnissen und untersuchen, ob sie in eine Richtung deuten, in die sie sich entwickeln möchten.

Fine Art Printing

1 Tag

Professionelles Drucken neu definiert. Aufbereitung der Daten für...

Professionelles Drucken neu definiert. Aufbereitung der Daten für den optimalen Druck auf unterschiedlichen Materialien. Lernen Sie hier Schritt für Schritt alle wichtigen Einstellungen. Ich zeigen Ihnen, wie Sie zukünftig Ihre hochwertigen Arbeiten zuverlässig auf Ihrem Epson oder Canon Fotodrucker ausgegeben können. Das erwartet Sie:
- Farbmanagement im Alltag
- Optimierung der Druckdateien
- Einsatz von Mirage Software 4.0  
- Hands on Session: Ausgabe von je einer Aufnahme pro Teilnehmende
- Experimentelle Fotografie auf vorhandene Medien
- Besprechung der Ergebnisse

Kein Workshop

Lightpainting

1,5 Tage

In diesem Workshop packen wir die Taschenlampe(n) aus und werden...

In diesem Workshop packen wir die Taschenlampe(n) aus und werden kreativ. Dabei malen wir nicht Objekte in das Bild, sondern legen den Fokus auf das, was Fotografie übersetzt bedeutet: Malen mit Licht. Und das machen wir im wortwörtlichen Sinn. Wir sperren das Umgebungslicht (weitestgehend aus) und malen uns die gewünschte Lichtstimmung selbst ins Bild. Dabei beginnen wir mit Stilleben, die ihr selbst aufbaut und dann kreativ “lichtmalt”. Auch kann in Kleingruppen mit Porträts geübt werden (Die Burgkapelle ruft) . Draußen experimentieren wir mit gleicher Technik bei Blumen, Pilzen oder was auch immer uns begegnet. Ihr werdet feststellen, dass damit aus einfachen Dingen verzauberte Motive werden.
Das Ganze funktioniert auch in einem größeren Maßstab, allerdings braucht es dazu Dunkelheit. Daher hat Michael für den Abend für eine echte Überraschung gesorgt. Wir werden ein im besten Sinne “abgefahrenes” Motiv haben, das wir im Burghof aufnehmen werden. Die Teilnahme an dieser Aktion ist natürlich freiwillig, denn am Samstag Abend wird auch gegrillt. Wer also lieber “Socializing” am Grill betreiben möchte, darf das gerne tun.
Am Sonntag widmen wir uns der Nachbearbeitung der entstanden Bilder. Ich zeige euch die Techniken, die man braucht, um in Photoshop zum gewünschten Ergebnis zu kommen. Dabei
lege ich Wert darauf, dass auch Teilnehmer*innen ohne jegliche Photoshop-Erfahrung keine Probleme haben. Es ist nicht wirklich schwierig und ich bin ja auch noch da, um helfen euch zu helfen. 

Bitte mitbringen: Lampen. Wir brauchen Taschenlampe(n). Es sollte sich um LED-Lampen mit möglichst neutraler Farbe handeln. Ideal wären zwei Lampen: ein kleine Stiftlampe (für die filigraneren Motive) und eine stärkere. Da wir in kleinen Teams arbeiten, muss nicht zwingend jede/r zwei Lampen mitbringen. 

Hier noch Modell-Empfehlungen: Stiftlampe Streamlight Led Pen amz.run/4tXa (VORSICHT: wird teilweise extrem teuer angeboten). Alternative: LED Lenser P4 oder P4x, amz.run/4tXR, amz.run/4tXo 

Stärkere Lampe: LED Lenser MT10, amz.run/4tXp

Im Frühtau zu Berge … Makrofotografie: kleine Dinge ganz groß

1,5 Tage

Wir wollen uns in den „Bann der kleinen Dinge“ wie Blüten und...

Wir wollen uns in den „Bann der kleinen Dinge“ wie Blüten und Insekten ziehen lassen. Neben der richtigen Aufnahmetechnik für eine gezielte Steuerung der Schärfeneben, der passenden Lichtführung und motivgerechter Ausdehnung der Schärfentiefe ist eine gelungene Bildgestaltung Grundvoraussetzung für ein gutes Bild in der Makrofotografie. Wir begeben uns auf Motivsuche im „Mikrokosmos“. Zusätzlich werden geeignete Arbeitsgeräte und hilfreiche Zusatzausrüstung vorgestellt.

26.05. - 29.05.2022

Kurs-Nr. 22-32701
 09.30 Uhr  15.30 Uhr
Lf

Dieses Seminar ist mit 3 Tagen als hessische Lehrerfortbildung akkreditiert worden.

Kursgebühren:
465 - 515 € (inkl. Ü/VP)
279 € Jugendtarif, 325,50 € Sozialtarif

Wichtiger Hinweis:

Eine Übernachtung im Doppelzimmer ist möglich. Daraus folgert, dass Sie ggf. mit einer fremden Person das Zimmer teilen. Sollte sich die hessische Coronavirus-Schutzverordnung ändern, kann es dazu kommen, dass wir angemeldeten Teilnehmenden im Doppelzimmer absagen müssen.

13. Fürstenecker Foto-Tage
Organisator. Leitung