Gesellschaft
Gemeinschaft gestalten, Demokratie leben

Fürstenecker Impulse - nachhaltICH

Wie können wir unsere Gesellschaft nachhaltiger gestalten?

In Kooperation mit dem Fürstenecker Freundeskreis

„Die Welt verändert sich durch Dein Vorbild,

nicht durch Deine Meinung“

-          Paulo Coelho

Seit vielen Jahrzehnten wird deutlicher, dass wir mit unserer Umwelt nachhaltiger umgehen müssen. Stichworte wie Zero WasteRepair-Cafés oder Upcycling, die jetzt in aller Munde sind, und Fragen zum Umgang mit Ernährungsgewohnheiten, Mobilität, digitalen Infrastrukturen oder zum Kaufverhalten zeigen das große Ausmaß, mit dem der Begriff der Nachhaltigkeit verbunden ist. Nahezu alle Lebensbereiche sind davon betroffen. Es wird breit diskutiert über Fleischkonsum, über Flugreisen, über die Vor- und Nachteile regional und saisonal zu kaufen, darüber wie wir mit unserem Müll umgehen oder welche Kleidung wir tragen sollen.

Wenn wir wirklich nachhaltiger leben wollen, wird zwangsläufig jeder und jede Einzelne über die Veränderung vieler Gewohnheiten und Verhaltensweisen nachdenken müssen! Doch ist damit automatisch immer Einschränkung, Verlust, Verzicht oder gar Bevormundung gemeint? Wieviel Überwindung braucht es? Welchen Beitrag kann, muss oder soll ein einzelner Mensch leisten, um die Gesellschaft als Ganzes nachhaltiger zu gestalten?

Wir haben ein spannendes Programm zusammengestellt und gleichzeitig Raum gelassen, damit mitgebrachte Fragen und Ideen gemeinsam erörtert werden können. Uns erwarten zwei zentrale Workshops, interessante Impulsvorträge, do-it-yourself Stationen um eigene Ideen mitzubringen und umzusetzen und die Erstellung des eigenen ökologischen Fußabdrucks für das gesamte Pfingstwochenende. Als Kulturbonbon am Sonntagabend dürfen wir uns diesmal außerdem auf Felix Meyer & Erik Manouz im Rahmen ihrer Landstraßenmusik Tour freuen!

 

 

Folgende Werkstätten werden wiederholt an zwei Tagen angeboten (die Einwahl in die Werkstätten geschieht vor Ort):

-          Reinigungsmittel selbst herstellen - Olga Witt (Tante Olga), Autorin, Bloggerin und Betreiberin eines Unverpackt-Ladens in Köln, lebt seit 2013 nach dem Zero Waste Prinzip

-          Einkauf- und Essgewohnheiten überdenken an praktischen Beispiel aus dem eigenen Garten (Titel vorläufig) Francis Hugenroth, Dipl.-Biologin, PR-Beraterin, Nachhaltigkeitsmanagerin.   

Daneben wird es vielfältige Möglichkeiten zur Gestaltung von Freiräumen geben, etwa zum Austausch, zum Diskutieren, Singen oder auch zum Wandern.

Impulsvorträge werden gestaltet von:

-          Olga Witt (Tante Olga), Autorin, Bloggerin und Betreiberin eines Unverpackt-Ladens in Köln, lebt seit 2013 nach dem Zero Waste Prinzip    

-          Prof. Dr. Wilhelm Hofmann, Sozialpsychologe an der Universität Bochum-Ruhr, beschäftigt sich in seiner Forschung vor allem mit den Voraussetzungen von Gewohnheitsveränderungen

Zusätzlich wird eine Sternenwanderung am Pfingstsamstag durch Sabine Frank vom Sternenpark Rhön angeboten.

Außerdem rufen wir hiermit zur Spende von gebrauchten Musikinstrumenten auf, die wir gerne für einen guten Zweck weiter geben würden. 

Gewohnheiten

„Es gibt nichts Gutes außer man tut es.“ - Wie lässt sich...

„Es gibt nichts Gutes außer man tut es.“ - Wie lässt sich nachhaltiges Verhalten fördern, nicht zuletzt angesichts einer fortschreitenden Klimakrise, die aus wissenschaftlicher Sicht unstrittig menschengemacht ist? Wie können wir uns selbst vom Wissen zum nachhaltigen Handeln bringen, angesichts innerer und äußerer Hindernisse? Welche Strategien sind bei der Zielverfolgung hilfreich und welche Rolle spielt unser soziales Umfeld? Und nicht zuletzt: Wie viel Verantwortung dürfen wir uns selbst abverlangen? Ziel dieses Workshops ist es, verschiedene Facetten nachhaltigen Verhaltens zu beleuchten, persönliche Potentiale zu nachhaltigerem Verhalten aufzuspüren, realistische Ziele zu setzen und konkrete Strategien zu entwickeln, mit denen sich diese Ziele auch erreichen lassen.

Zero-Waste

Ich nehme euch mit auf einem Schwenker durch unsere Müllwirtschaft,...

Ich nehme euch mit auf einem Schwenker durch unsere Müllwirtschaft, die diversen Problematiken, die aus dem unreflektierten Umgang mit Müll entstehen und deckte weit verbreitete Recyclingmythen auf. Um der prekären Lage zu entkommen, ist der Zero Waste Lifestyle die naheliegende Schlussfolgerung. Wie das geht und wie jeder leicht und wirkungsvoll loslegen kann, zeige ich euch. Warum dieser Lebensstil alles andere als Verzicht bedeutet, sondern ein deutlicher Gewinn an Lebensqualität sein kann, wird spätestens am Ende deutlich, wenn ich die Vorteile noch mal ganz klar auf dem Tisch lege. Im Anschluss freue ich mich auf zahlreiche Fragen und eine lebendige Gesprächsrunde.

Nachhaltiger Genuss

Unser Essen hat großen Einfluss auf das Klima und gestaltet...

Unser Essen hat großen Einfluss auf das Klima und gestaltet Landschaft. In der Werkstatt schauen wir uns zuerst die weltweiten Zusammenhänge an. Dann geht es um leicht umsetzbare Tipps für Klimaschutz auf dem Teller. Im zweiten Teil entdecken wir in der Umgebung essbare Schätze der Natur. 

Reinigungsmittel selbst herstellen

Wir thematisieren alle auftretenden Reinigungsaufgaben in unserem...

Wir thematisieren alle auftretenden Reinigungsaufgaben in unserem Haushalt. Wir besprechen die Grundlagen einer ökologischen Reinigung und die nötigen Reinigungsbausteine. Außerdem geht es auch allgemein um unser Verständnis von Reinheit und wie viel davon eigentlich gesund ist.

Und natürlich machen wir auch einige Reinigungsmittel selber. Jeder Teilnehmer bringt ein Schraubglas mit (ca. 200 ml), um gleich etwas für zu Hause mitzunehmen. 

Kultur-BonBon

Felix Meyer und Erik Manouz live auf Landstraßenmusik Tour

Gelegenheit macht Liebe! Die Duo Konzerte der beiden eingespielten...

Gelegenheit macht Liebe! Die Duo Konzerte der beiden eingespielten Freunde bieten dem Publikum seit vielen Jahren eine ganz besondere Konzertsituation. In einer Art Chanson-Labor gibt Felix Meyer Einblicke in die Themen, die ihm gesellschaftlich oder zwischenmenschlich gerade als besonders relevant erscheinen, probiert immer wieder neue Texte aus, kommt mit dem Publikum ins Gespräch und wird an der nächsten Ecke und mit sehr viel Leichtigkeit von dem Ausnahmemusiker und Multiinstrumentalisten Erik Manouz aufgefangen, der das Ganze mit Gitarre, Percussion und seiner Stimme abrundet und damit Momente großer Harmonie erschafft.

Sternenwanderung

Nicht nur bei Tageslicht beeindruckt die Rhön als Land der offenen...

Nicht nur bei Tageslicht beeindruckt die Rhön als Land der offenen Fernen, sondern gerade auch die sternreichen Rhöner Nächte verzaubern den Betrachter. Unsere natürlichen Nachtlandschaften bieten gleichzeitig ein Fenster zum Universum. Da man in der Rhön durch die Kultivierung umweltverträglichere Beleuchtung auch die Nacht aktiv bewahrt, wurde sie 2014 als internationaler Sternenpark im Biosphärenreservat Rhön anerkannt. Mehr zu diesem Thema erzählt uns die Sternführerin Sabine Frank vom Biosphärenreservat Rhön.

Freiräume

Neben den Impulsen und Werkstätten gibt es über das gesamte...

Neben den Impulsen und Werkstätten gibt es über das gesamte Pfingstwochenende Möglichkeiten Freiräume zu nutzen: man kann sich an do-it-yourself-Stationen gestalterisch mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigen, es wird Gelegenheiten für den gegenseitigen Austausch geben und traditionell bieten wir natürlich die Möglichkeit zur musikalischen Entfaltung beim gemeinsamen Singen an.

29.05. - 01.06.2020

Kurs-Nr. 20-73006
 18.30 Uhr  13.00 Uhr
Kursgebühren:
320 - 370 € (inkl. Ü/VP)
192 € Jugendtarif, 224 € Sozialtarif

Wichtiger Hinweis:

Dieser Kurs wurde leider abgesagt. Wenn Sie Interesse haben, an einem späteren Kurs zum gleichen oder einem ähnlichen Thema teilzunehmen, klicken Sie unten auf "Interessentenliste", füllen das Formular aus und wir informieren Sie, sobald der Kurs angeboten wird.

Fürstenecker Impulse - nachhaltICH
Leitung