Gesellschaft
Gesellschaftlicher Wandel

Das erschöpfte Ich

Eine fatale soziale Konstruktion mit Veränderungspotential?

Yoga, Entspannungsübungen und trotzdem ein Burnout? 

Was macht Menschen im Westen grenzenlos selbstoptimiert und gestreßt? Wann ging die Erkenntnis verloren, dass eine tragfähige Gemeinschaft die Grundlage für das Leben und Wohlgefühl ist?  Hochkulturen gab es viele, aber nur im Abendland entfaltete sich die wirkmächtige Erzählung von „Jeder ist seines Glückes Schmied.“ Um das zu verstehen beginnt die Reise durch die Geschichte  in der Antike und führt in die Gegenwart. Danach ist Fabulierlust gefragt. Wie müsste eine Erzählung aussehen die uns vom gefeierten Selbstoptimierungswahn und Egoismus befreit?

Vorkenntnisse braucht es nicht, dafür Lust Lösungen zu entdecken, um das innere Hamsterrad zu überwinden. 

07.10. - 11.10.2024

Kurs-Nr. 24-30121
 10.15 Uhr  13.30 Uhr
Bu

Dieses Seminar ist beim Hessischen Sozialministerium als Bildungsurlaub beantragt worden.

Kursgebühren:*
 
625 - 725 € (inkl. Ü/VP/Einzelzimmer)
545 - 645 € (inkl. Ü/VP/Doppelzimmer)
327 € Jugendtarif, 381,50 € Sozialtarif
Das erschöpfte Ich
Referent*in