Beruf
Gesundheit & Stress

Achtsamkeit durch Taijiquan als Weg zu mehr Gesundheit

Den gesellschaftlichen Anforderung durch die Praxis von Taijiquan gelassener und entspannter begegnen.

Durch erhöhte alltägliche Anforderungen im privaten wie im beruflichen Sektor sind in den vergangenen Jahren die Zahl der stressbedingten und chronische Krankheiten gestiegen. Dazu kommt die stetig ansteigende Zahl an zu leistenden Berufsjahren gepaart mit der immer größer werdenden Anforderung sich auf schnell wechselnde Veränderungen einzustellen. Hier sind ein achtsamer Umgang mit den eigenen Ressourcen und der Erwerb wirksamer Stressbewältigungsmethoden wichtig, um die Leistungsfähigkeit bis ins hohe Alter zu erhalten.

Die etwa 400 Jahre alte Kampf- und Bewegungskunst Taijiquan (Tai Chi Chuan), die auch als Meditation in Bewegung bezeichnet wird, trägt dazu bei ein verbessertes Körpergefühl zu entwickeln und eine erhöhte Widerstandsfähigkeit gegenüber äußeren Anforderungen zu erwerben. Die in diesem Kurs vermittelten Inhalte beziehen sich auf das Taijiquan der Chen Familie, wie es nach den Richtlinien des CTND (Chenstil Taijiquan Netzwerk Deutschland) vermittelt wird. Die Didaktik dieser Taijiquanlehre beruht unter anderem darauf, dass die Bewegungen in Zeitlupe geübt werden. So eröffnet sich ein Raum, in dem Achtsamkeit für ungünstige und Spannungs- und Bewegungsmuster entsteht. Diese ungünstigen Muster können so früher bemerkt, aufgedeckt, aufgelöst und durch sinnvollere ersetzt werden. 

25.01. - 29.01.2021

Kurs-Nr. 21-11024
 10.15 Uhr  13.00 Uhr
Bu

Dieses Seminar ist vom Hessischen Sozialministerium als Bildungsurlaub anerkannt worden.

Kursgebühren:
460 - 510 € (inkl. Ü/VP)
276 € Jugendtarif, 322 € Sozialtarif
Leitung