Ländlicher Raum im Biosphärenreservat Rhön

Kurs 19-74001 - als Bildungsurlaub beantragt - Info BU  | 
anmelden möglich

Ländlicher Raum im Biosphärenreservat Rhön

Ein Dreiklang aus Landwirtschaft, Naturschutz und Dorfentwicklung

In Kooperation mit dem Verein Natur und Lebensraum Rhön e.V.

06. Mai 2019 10.15 Uhr bis 10. Mai 2019 13.00 Uhr
Kursgebühren:

455 - 505 € (inkl. Ü/VP),
273 € Jugendtarif, 318,50 € Sozialtarif
Die Kursgebühr gilt grundsätzlich für Doppelzimmerbelegung.
weitere Infos zu den Kursgebühren

Dieses Seminar ist beim Hessischen Sozialministerium als Bildungsurlaub beantragt worden.

Kursbeschreibung:

Die Rhön liegt heute in drei Bundesländern und ist geprägt von der deutschen Teilung und Wiedervereinigung. Sie ist eine Region, die aufgrund ihrer Einzigartigkeit UNESCO-Biosphärenreservat ist, und die seit Jahrhunderten vom Menschen geformt wird. In dieser ausgeprägten Natur- sowie Kulturlandschaft gibt es aber auch Konfliktpotenzial. Doch genauso gibt es auch Chancen für die Region, denn den Handelnden vor Ort gelingt es oft, kreative Ideen zu entwickeln und sich auf das Potenzial dieser einzigartigen Landschaft zu besinnen. 

In diesem Bildungsurlaub lernen wir die Rhön aus drei unterschiedlichen Perspektiven kennen. Nach einer grundlegenden Einführung zum Biosphärenreservat Rhön geht es drei Tage auf Exkursion. Wir betrachten die Rhön aus Sicht der Landwirtschaft, dem Naturschutz und der Regionalentwicklung. Dabei erfahren wir, wie die Voraussetzungen in dieser Region sind und wie die einzelnen Beteiligten damit umgehen. Außerdem setzen wir das Erlebte in einem Planspiel um und entwickeln gemeinsam ein zukunftsfähiges Dorf.

Wichtig: Da wir viel im Gelände unterwegs sind, empfiehlt es sich, festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung mitzubringen. Ggf. ist der Einsatz von Privatfahrzeugen erforderlich.

Janet Emig

Janet Emig, geb. 1963, ist Diplom Agraringenieurin. Sie war fünf Jahre Betriebsleiterin einer Biofarm in Irland und sieben Jahre Betriebsleiterin der Bio-Gemüsegärtnerei Horizont, einer Einrichtung für Menschen mit psychischen Erkrankungen. Seit 8 Jahren ist sie landwirtschaftliche Beraterin beim Verein Natur und Lebensraum Rhön e.V., Trägerverein des Biosphärenreservat Rhön. Ihre Schwerpunktthemen sind: Diversifizierung in der Landwirtschaft, Bindeglied zwischen Naturschutz und Landwirtschaft.

Weitere Infos zur Referentin

Antje Voll

Antje Voll hat Forstwissenschaften an der TU Dresden studiert und anschließend ein Forstreferendariat in der Bayerischen Forstverwaltung absolviert. Sie war zwei Jahre Geschäftsführerin des WBV Kronach-Rothenkirchen und hat für zwei Jahre die Revierleitung im RuheForst Rhön übernommen. Anschließend war sie drei Jahre beim Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bad Neustadt a.d.S. im Sachgebiet Hoheit und Natura 2000 tätig. Seit drei Jahren ist sie Regionalmanagerin für den Verein Natur- und Lebensraum Rhön (VNLR) und hat sich nebenbei an der TU Dresden (EIPOS) zur Regionalmanagerin qualifiziert. Ihre Hauptschwerpunkt sind: zukunftsfähige Entwicklung der Region Rhön, Initiierung von Projekten, Vernetzung wichtiger Akteure. Zwischendurch hat Antje Voll noch zwei tolle Kinder bekommen.

Weitere Infos zur Referentin

Kurspartner

Bitte beachten Sie auch die Kurse, die wir in Kooperation mit anderen Institutionen anbieten.

Kurspartner

Kursgebühr

Alle Infos über Materialkosten, Preisspannen, Ermäßigte Preise gibt es hier. Die Kursgebühren sind gültig für unsere offen ausgeschriebenen Kurse.

Kursgebühr

Referentinnen u. Referenten

Unsere Kurse werden von Kennern ihres Fachs geleitet. Überzeugen Sie sich am besten selbst.

Referenten A-Z

Fotogalerie

Sie finden hier Bilder zu vergangenen Kursen. Reinschauen lohnt sich.

Fotogalerie