Leben und Arbeiten in der Rhön

Kurs 19-74002  | 
anmelden möglich

Leben und Arbeiten in der Rhön

Ist der ländliche Raum noch attraktiv?

In Kooperation mit dem Verein Natur und Lebensraum Rhön e.V.

18. Oktober 2019 18.30 Uhr bis 20. Oktober 2019 13.00 Uhr
Kursgebühren:

265 - 315 €,
159 € Jugendtarif, 185,50 € Sozialtarif
Die Kursgebühr gilt grundsätzlich für Doppelzimmerbelegung.
weitere Infos zu den Kursgebühren

Kursbeschreibung:

Der demographische Wandel macht auch vor der Rhön keinen Halt. Viele junge Menschen ziehen weg. Die Älteren bleiben häufig völlig alleine zurück. Aus ehemals lebendigen Dörfern werden ausgestorbene Häuseransiedlungen. Ist dies ein unausweichlicher Trend aufgrund von z.B. beruflicher Perspektivlosigkeit oder kann dieser Entwicklung vielleicht entgegengesteuert werden?

In diesem Wochenend-Workshop stellen wir uns gemeinsam Fragen wie beispielsweise: Ist das Leben und Arbeiten im ländlichen Raum überhaupt noch attraktiv und zeitgemäß? Was braucht der ländliche Raum gegebenenfalls, um sich zukunftsfähig aufzustellen? Anhand von Praxisbeispielen erkunden wir das Leben in einer vom Menschen und der Natur gleichermaßen geprägten Region – dem UNESCO-Biosphärenreservat Rhön. Im Rahmen einer Tagesexkursion sehen wir uns unter regionalentwicklungstechnischen Gesichtspunkten Ortschaften in der Rhön an und besuchen Betriebe, die es geschafft haben, die Idee des Biosphärenreservates in ihre Philosophie einzubauen.

Wichtig: Da wir auch im Gelände unterwegs sind, empfiehlt es sich, festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung mitzubringen. Ggf. ist auch der Einsatz von Privatfahrzeugen erforderlich.

Janet Emig

Janet Emig, geb. 1963, ist Diplom Agraringenieurin. Sie war fünf Jahre Betriebsleiterin einer Biofarm in Irland und sieben Jahre Betriebsleiterin der Bio-Gemüsegärtnerei Horizont, einer Einrichtung für Menschen mit psychischen Erkrankungen. Seit 8 Jahren ist sie landwirtschaftliche Beraterin beim Verein Natur und Lebensraum Rhön e.V., Trägerverein des Biosphärenreservat Rhön. Ihre Schwerpunktthemen sind: Diversifizierung in der Landwirtschaft, Bindeglied zwischen Naturschutz und Landwirtschaft.

Weitere Infos zur Referentin

Antje Voll

Antje Voll hat Forstwissenschaften an der TU Dresden studiert und anschließend ein Forstreferendariat in der Bayerischen Forstverwaltung absolviert. Sie war zwei Jahre Geschäftsführerin des WBV Kronach-Rothenkirchen und hat für zwei Jahre die Revierleitung im RuheForst Rhön übernommen. Anschließend war sie drei Jahre beim Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bad Neustadt a.d.S. im Sachgebiet Hoheit und Natura 2000 tätig. Seit drei Jahren ist sie Regionalmanagerin für den Verein Natur- und Lebensraum Rhön (VNLR) und hat sich nebenbei an der TU Dresden (EIPOS) zur Regionalmanagerin qualifiziert. Ihre Hauptschwerpunkt sind: zukunftsfähige Entwicklung der Region Rhön, Initiierung von Projekten, Vernetzung wichtiger Akteure. Zwischendurch hat Antje Voll noch zwei tolle Kinder bekommen.

Weitere Infos zur Referentin

Kurspartner

Bitte beachten Sie auch die Kurse, die wir in Kooperation mit anderen Institutionen anbieten.

Kurspartner

Kursgebühr

Alle Infos über Materialkosten, Preisspannen, Ermäßigte Preise gibt es hier. Die Kursgebühren sind gültig für unsere offen ausgeschriebenen Kurse.

Kursgebühr

Referentinnen u. Referenten

Unsere Kurse werden von Kennern ihres Fachs geleitet. Überzeugen Sie sich am besten selbst.

Referenten A-Z

Fotogalerie

Sie finden hier Bilder zu vergangenen Kursen. Reinschauen lohnt sich.

Fotogalerie