Kultur
Musik und Tanz

Fürstenecker Akkordeonale-Workshops

Musikalische Vielfalt für Akkordeon und Dudelsack

In Kooperation mit Servais Haanen

Bereits seit vielen Jahren finden in Kooperation mit Servais Haanen und seinem internationalen Festival „Akkordeonale“ (www.akkordeonale.de) Workshops aus dieser wunderbaren Welt auf Burg Fürsteneck statt.

Geleitet werden die Workshops von einem großartigen Team. Alle Musiker*innen haben ihren ganz eigenen Zugang zum Akkordeon. So kommen diverse Instrumententypen der Akkordeon-Familie und unterschiedlichste musikalische Einflüsse zum Einsatz. In diesem Jahr widmet sich ein ergänzender Kurs der Barockmusik auf dem Dudelsack.

Wer die Vielfalt der Akkordeonmusik nicht nur hören, sondern selbst spielen möchte, sollte sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen!

Das Video Akkordeonale 2023 gibt euch einen musikalischen Eindruck von der Akkordeonale-Tournee 2023. Kurze Einblicke in alle Workshops des Jahres 2021 erhaltet ihr im Highlight "Akkordeonale" unseres Instagram-Profils burgfuerst.

Wir freuen uns auf euch!

Akkordeonale-Ensembleworkshop für alle Akkordeon- und Harmonikainstrumente

Servais Haanen bietet allen Akkordeon-Spieler*innen einen Blick hinter die Kulissen der „Akkordeonale“. Die von ihm komponierten Stücke,…

Servais Haanen bietet allen Akkordeon-Spieler*innen einen Blick hinter die Kulissen der „Akkordeonale“. Die von ihm komponierten Stücke, sowie auch Kompositionen von anderen Musikern des Festivals werden in kleiner und großer Besetzung bearbeitet, geprobt und aufgeführt. Er zeigt, wie man mit wenig Aufwand zu einem tollen Ergebnis kommen kann, und richtet sich damit an alle Niveaus – von Anfänger*in bis zum Profi, ob man nun als Einzelkämpfer*in oder im Akkordeon-Orchester unterwegs ist. Im Mittelpunkt steht die besondere Erfahrung, während eines Wochenend-Workshops mit knapp zwei Probentagen und einem abschließenden Workshop-Konzert etwas ganz Neues gemeinsam auf die Bühne zu bringen!

Willkommen ist: Die ganze Akkordeon-Familie – von der Konzertina über Ziehharmonika, Bandoneon bis chromatisches Knopf- oder Pianoakkordeon. Diatonische Instrumente bitte nur in G/C Stimmung, mindestens 2,5 Reihen und 12 Bässe.

Dudelsack G/C – Repertoire aus der Barockmusik

Birgit Bornauw ist Spielerin des flämischen Dudelsacks und der Musette de Cour. Sie steht also an einem Scheideweg, denn sie hat sowohl…

Birgit Bornauw ist Spielerin des flämischen Dudelsacks und der Musette de Cour. Sie steht also an einem Scheideweg, denn sie hat sowohl ihren Master in Barockmusik am Lemmens Instituut in Leuven als auch langjährige Ball- und Konzerterfahrung in der traditionellen Musik. Mit ihren Projekten It's Baroque to my Ears und Curly Music (mit François Lazarevitch als Gast) im Duo mit Benjamin Macke (diatonisches Akkordeon) interessiert sie sich besonders für die Verbindung zwischen diesen beiden Welten.

Wie Benjamin in seinem Akkordeon-Workshop bietet sie daher Neugierigen einen Lernmoment rund um diese Musik an: Nicht wie es reine Barockmusiker*innen tun würden, sondern eher aus der Perspektive ihrer Erfahrung als traditionelle Musikerin:

"In diesem Workshop machen wir einen Ausflug in die Welt der Barockmusik. Es ist eine erstaunliche und anmutige Musik, die viele Gemeinsamkeiten mit der traditionellen Musik hat, die wir praktizieren: kurze Melodien, die Kunst der Variation, die Kunst der Verzierung, Musik für den Tanz... all diese Facetten werden wir anhand von einfachen, für den Dudelsack geeigneten Stücken erörtern. 

Ich unterrichte vorzugsweise nach Gehör, um die Musik besser genießen zu können, aber ich werde auch Partituren für diejenigen bereithalten, die dies wünschen.

Willkommen zu diesem originellen Workshop, bei dem wir gemeinsam musizieren werden!"

Voraussetzungen: mittleres und fortgeschrittenes Spielniveau, nicht für Anfänger*innen geeignet

Bitte mitbringen: Aufnahmegerät und etwas zum Schreiben

Akkordeon – Repertoire aus der Barockmusik

Benjamin Macke kommt als Musiker aus der traditionellen Musik. Er macht viele Projekte rund um diese Musik, besonders mit seiner Gruppe…

Benjamin Macke kommt als Musiker aus der traditionellen Musik. Er macht viele Projekte rund um diese Musik, besonders mit seiner Gruppe Shillelagh. Seit einigen Jahren interessiert er sich für das barocke Repertoire durch sein Konzert It's Baroque to my Ears und dann Curly Music, im Duett mit Birgit Bornauw (Dudelsack). Wie Birgit in ihrem Dudelsack-Workshop schlägt er neugierigen Akkordeon-Spieler*innen vor, sich in dieser Musik zu üben, und zwar nicht als echte Barockmusiker*innen, sondern aus dem Blickwinkel seiner Erfahrung als traditioneller Musiker:

"In diesem Workshop, der für alle Balginstrumente offen ist, werden wir in die Welt der Barockmusik eintauchen. Es ist eine erstaunliche und anmutige Musik, die viele Ähnlichkeiten mit der traditionellen Musik hat, die ich praktiziere: kurze Melodien, die Kunst der Variation, die Kunst der Verzierung, Musik, die für den Tanz bestimmt ist... so viele Facetten, die wir mit einfachen, für alle zugänglichen Stücken angehen werden.

Ich unterrichte vorzugsweise nach Gehör, um die Musik besser genießen zu können.

Willkommen zu diesem originellen Workshop, um gemeinsam einen schönen Moment der Musik zu erleben!"

Improvisation & Jazz

Improvising was a widespread practice among musicians until the first half of the 19th century, and then disappeared until the birth of…

Improvising was a widespread practice among musicians until the first half of the 19th century, and then disappeared until the birth of a very heterogeneous musical genre, in the early 1900s, which we identify with the word 'Jazz'.

The Workshop will focus on ...
... what makes music jazz,
... how does the accordion come in,
... what is my personal approach to jazz,
... typical 'jazz' chords and rhythm: How they can lead to improvisations.

We will deal with these things musically by means of a few different compositions.

Klezmer & Balkanmusik

This workshop will focus on what gives balkan music its special sound. Through a dive into ornamentation, phrasing, articulation,…

This workshop will focus on what gives balkan music its special sound. Through a dive into ornamentation, phrasing, articulation, improvisation, harmony and more, we will try to understand where the balkan styles differentiate from one another – and what they have in common. We will not focus on learning as many pieces as possible (today, these are easily available online, both in notes and in recordings) but rather we will look at how to approach a new piece, and play it in style.

Das diatonische Akkordeon – leicht und groovig

Wie kann ich eigentlich einfache Melodien abwechslungsreich gestalten? Wie kann ich mit dem Balg Ton und Rhythmus beeinflussen? Wie kann…

Wie kann ich eigentlich einfache Melodien abwechslungsreich gestalten? Wie kann ich mit dem Balg Ton und Rhythmus beeinflussen? Wie kann ich üben und dabei Spaß haben? Wir widmen uns schönen Stücken, die das eigene Repertoire erweitern, und kurzweiligen Übungen zu den einzelnen Themen. Es bleibt Raum für individuelle Fragestellungen.

Instrumente: Diatonische Instrumente in G/C-Stimmung jeglicher Bauart und Knopfbelegung.

Voraussetzung: Auf verschiedene Spiel-Niveaus wird im Kurs eingegangen, Grundkenntnisse sollten vorhanden sein.

29.11. - 01.12.2024

Kurs-Nr. 24-10821
 18.00 Uhr  13.00 Uhr
Lf

Dieses Seminar ist mit 2 Tagen als hessische Lehrerfortbildung akkreditiert worden.

Kursgebühren:*
 
340 - 440 € (inkl. ÜN/VP im Einzelzimmer)
300 - 400 € (inkl. ÜN/VP im Doppelzimmer)
180 € Jugendtarif, 210 € Sozialtarif (inkl. ÜN/VP im Doppelzimmer)
Fürstenecker Akkordeonale-Workshops
Künstl. Leitung
Referent*in