Kultur
Musik und Tanz

Historisches Harfenspiel

Gotische/Renaissance Harfe zum Kennenlernen und Umsteigen

Gotische Harfen, Doppelharfen, Tripelharfen – die Modelle von historischen Harfen sind vielfältig, beinahe jede Zeit, jeder Stil hat andere Harfen hervorgebracht; ein Standartmodell gibt es nicht.

An diesem Wochenende werden die unterschiedlichen Bauarten mit ihren Spieltechniken und ihrer spezifischen Literatur vorgestellt. 

Wir beschäftigen uns mit Renaissance- und Barockmusik und spielen auf den dazu passenden Harfentypen. Je nach Vorkenntnissen der Teilnehmenden werden wir sowohl Sololiteratur als auch mehrstimmige Kompositionen spielen. 
Wir improvisieren auf barocken Ostinatobässen und setzen dabei auch Gesang und Melodieinstrumente ein.

Abgerundet wird dieser Kurs mit Überlegungen zur eigenen Lernmethodik. Gerne kann auch eigenes Repertoire mitgebracht werden, an dem in kompakten Einzelunterrichten gearbeitet wird. 

Willkommen sind Anfänger*innen bis Fortgeschrittene, bitte auch vorhandene Melodieinstrumente für unsere Ensemblesessions mitbringen.

Leihinstrumente
Die Kursleiterin bringt verschiedene Modelle historischer Harfen mit, die von den Kursteilnehmenden gespielt werden dürfen. Da die Harfen während des Kurses getauscht werden, wird für alle Teilnehmenden eine Leihgebühr von 15 € erhoben, die vor Ort direkt an die Kursleiterin gezahlt werden.
Trotzdem rät die Kursleiterin dazu -sofern vorhanden- eine eigene Harfe mitzubringen. Dies bitte bei der Anmeldung angeben.

 

13.09. - 15.09.2019

Kurs-Nr. 19-33405
 18.30 Uhr  13.00 Uhr
Lf

Dieses Seminar ist mit 2 Tagen als hessische Lehrerfortbildung akkreditiert worden.

Kursgebühren:
250 - 300 € (inkl. Ü/VP)
150 € Jugendtarif, 175 € Sozialtarif

Wichtiger Hinweis:

Dieser Kurs wurde leider abgesagt. Wenn Sie Interesse haben, an einem späteren Kurs zum gleichen oder einem ähnlichen Thema teilzunehmen, klicken Sie unten auf "Interessentenliste", füllen das Formular aus und wir informieren Sie, sobald der Kurs angeboten wird.