Kultur
Musik und Tanz

Jazz Compact

Workshop für zeitgenössischen Jazz

Der "Contemporary Jazz" hat viele Gesichter: World Jazz, New Beats, Fusionen mit anderen Genres, ungewöhnliche Besetzungen, Verbindungen zu anderen Kunstformen, erweiterte technische Ausdrucksformen u.v.m.; Individualität und Originalität sind gefragt.

Der Workshop "jazz compact" richtet sich an MusikerInnen aller Instrumente, die die neueren Facetten des Jazz entdecken und ausprobieren wollen. Wer seine bisherigen musikalischen Erfahrungen einbringen und erweitern will, ist eingeladen spannende neue Wege der Improvisation und der projektbezogenen Ensemblearbeit zu gehen;Von Brassband bis Funk, vom Cool- bis zeitgenössischen Jazz, Fusion bis Latin, Smooth bis Modern Creative,  improvisieren nach Harmonien oder mit freien Gestaltungsprinzipien, von Solo bis Bigband.
Die Ensemblegrößen und deren inhaltliche Ausrichtungen sind variabel und richten sich nach den Möglichkeiten und Ideen der TeilnehmerInnen.

In den Ensembles werden Stücke erarbeitet, indem die verschiedenen musikalischen, technischen, musiktheoretischen und instrumentenspezifischen Anforderungen so kompakt wie möglich vermittelt und praktisch umgesetzt werden. Eigene Stücke und Ideen können gerne eingebracht und zusammen mit den Ensembles und den Coaches weiterentwickelt werden.

Wer Lust hat, kreativ Musik zu machen und/oder auch mal musikalische Grenzen auszuloten, ist hier richtig. Mit den Dozenten Detlef Landeck (Posaunist und Hessischer Jazzpreisträger) und Tobias Schulte (Schlagzeuger und Creole-Preisträger) werden alle Mitwirkenden neue Inputs und Impulse bekommen, einige Überraschungen erleben und ganz bestimmt eine Menge Spaß haben.

27.08. - 29.08.2021

Kurs-Nr. 21-33635
 18.00 Uhr  15.30 Uhr
Lf

Dieses Seminar ist mit 2 Tagen als hessische Lehrerfortbildung beantragt worden.

Kursgebühren:
255 - 305 € (inkl. Ü/VP)
153 € Jugendtarif, 178,50 € Sozialtarif
Jazz Compact
Leitung