...das Haus auch ganz voll Rauchs und Nebels war

Kurs 19-33403  | 
externe Anmeldung möglich

...das Haus auch ganz voll Rauchs und Nebels war

Vertonungen weltlicher und geistlicher Erzählungen aus Mittelalter und Renaissance Renaissance

In Kooperation mit iam (Internationaler Arbeitskreis für Musik e.V.)

22. April 2019 18.30 Uhr bis 28. April 2019 09.00 Uhr
Kursgebühren:

645 € Erwachsene (inkl. Ü/VP)
Die Kursgebühr gilt grundsätzlich für Doppelzimmerbelegung.
weitere Infos zu den Kursgebühren

Kursbeschreibung:

In diesem Jahr wollen wir uns mit Vertonungen weltlicher und biblischer Geschichten aus Mittelalter und Renaissance beschäftigen. Eine Vielzahl Komponisten aus allen europäischen Ländern hat sich erzählender Textvorlagen aus der Bibel - von alttestamentarischen Zeugnissen über Evangelienberichte bis hin zu den Visionen der Offenbarung - sowie weltlicher Geschichten und Balladen bedient. Zudem sind zeitgenössische Liederbücher, wie z. B. die spanischen "Cantigas de Santa Maria" aus dem 13. Jahrhundert oder die Sammlung "Frische Teutsche Liedlein" des Georg Forster aus dem frühen 16. Jahrhundert, eine reiche Quelle für unser diesjähriges Thema.

Wir werden eine der Besetzung des Kurses angemessene Auswahl der zu erarbeitenden Kompositionen treffen. 
Die Arbeitsphasen am Morgen und Abend finden im Plenum statt: 
Chor (A. - Chr. Müller), vokal-instrumentales Ensemble (S. Cassola)  
am Nachmittag  Arbeit  in  Gruppen (S. Cassola, A. - Chr. Müller).
Am Samstagnachmittag, 7. April, spielen die Teilnehmenden um 17.00 Uhr ein Abschlusskonzert in der Halle von Burg Fürsteneck. Der Kurs endet am Sonntag nach dem Frühstück.

 

Zielgruppe: Der Kurs wendet sich an fortgeschrittene Sänger*innen und Spieler*innen von Streich-, Blas- und Zupfinstrumenten der Renaissance, die Freude am gemeinsamen Musizieren in vokal-instrumental gemischten Besetzungen haben. Sicheres Vom-Blatt-Singen und - Spielen (auch aus alter Notation) ist erforderlich. Von den Instrumentalist*innen wird erwartet, dass sie mindestens zwei Instrumente unterschiedlicher Instrumentenfamilien sehr sicher beherrschen und mitbringen oder alternativ ergänzend zu einem Instrument als Sänger*innen mitwirken; die Sänger*innen sollten solistische Partien im Ensemble übernehmen können.

Sollten sich mehr Teilnehmende anmelden als zugelassen werden können, muss die Kursleitung eine Auswahl treffen, die eine optimale Besetzung des Lehrgangs gewährleistet.

 

Bitte richten Sie Ihre Anmeldung direkt an:
iam, Am Kloster 1a, 49565 Bramsche-Malgarten,
Tel. 05461-99630
www.iam-ev.de

Sabine Cassola

studierte Blockflöte (bei Ferdinand Conrad und Kees Boeke) und Viola da gamba (bei Heinrich Haferland), leitet seit über 30 Jahren Ensemblekurse für Musik aus Mittelalter und Renaissance in Deutschland und Italien, wo sie seit 1980 lebt.

Weitere Infos zur Referentin

Anke-Christina Müller

Blockflötenunterricht (bei Ferdinand Conrad), 1. Staatsexamen (Musik, Germanistik, Chorleitung bei Heinz Hennig), Dipl. Musikerin (Viola da Gamba bei Reinhard Tüting), Kantorin der Henriettenstiftung Hannover, seit 2008 Chordirektorin ADC.

Weitere Infos zur Referentin

Kurspartner

Bitte beachten Sie auch die Kurse, die wir in Kooperation mit anderen Institutionen anbieten.

Kurspartner

Kursgebühr

Alle Infos über Materialkosten, Preisspannen, Ermäßigte Preise gibt es hier. Die Kursgebühren sind gültig für unsere offen ausgeschriebenen Kurse.

Kursgebühr

Referentinnen u. Referenten

Unsere Kurse werden von Kennern ihres Fachs geleitet. Überzeugen Sie sich am besten selbst.

Referenten A-Z

Fotogalerie

Sie finden hier Bilder zu vergangenen Kursen. Reinschauen lohnt sich.

Fotogalerie