Kultur
Musik und Tanz

41. Fürstenecker Rock, Pop und Jazz Werkstatt

Power-Seminar für Hobby- und Amateurmusiker*innen

Eine Power-Woche voller Leben! Wir laden Hobby- und Amateurmusiker*innen mit unterschiedlichen Vorkenntnissen und Erfahrungen herzlich ein. 

Alle Instrumente sind willkommen: Gitarre, Bass, Blasinstrumente, Gesang, Piano/Klavier, Schlagzeug, Percussion und sonstige. Unsere Workshops und Instrumentalkurse fördern das Zusammenspiel in Bandformationen sowie Ihre Fähigkeiten und Ihr Technikrepertoire in den Bereichen Improvisation, Solospiel, Recording, Songwriting u.v.m..

Voraussetzungen: Sie verfügen instrumental mindestens über fortgeschrittene Grundkenntnisse/-fertigkeiten und 2-3 Jahre kontinuierliche Spielpraxis. Nach oben sind keine Grenzen gesetzt. Notenkenntnisse sind zwar nicht absolut zwingend erforderlich, jedoch sehr hilfreich.

Aufgrund der pandemischen Lage sind kurzfristige Änderungen in den Hygiene- und Organisationsabläufen, je nach Verordnungsvorlage, möglich. Sollten solche notwendig sein werden wir Sie selbstverständlich schriftlich informieren.

 

 

Die Arbeitsphasen des Kurses (P1-5):

 

P1: Angeleitete Bandworkshops in mehreren musikalischen Stilrichtungen
In parallelen Bands spielen wir mit Anleitung „Klassiker“ in ihrem Stil nach, um zu erfahren, wie es die „Meister“ machen.

 

P2: Instrumentalkurse

1: Saxophon und andere Blasinstrumente
Erarbeitung eines mehrstimmigen Arrangements: Ein Workshop, dessen Inhalt sich an Ihren Wünschen orientiert. Wir studieren ein mehrstimmiges Arrangement für Bläser ein, erfahren hierbei das gemeinsame Klangerlebnis und üben synchrone Spielweise. Bei Bedarf können wir auch saxophonspezifische Ansatzfragen klären.
Leitung: Anke Schimpf

2: Blues(-Rock) Gitarre (-Rock) Gitarre
Hier geht es um die Anwendung der Pentatonik mit Augenmerk auf Groove, Dynamik und Sound. Erlernen von einigen Gitarren-Licks zu bluesigen/rockigen Backing Tracks. Bendings, Slides, Hammer-Ons, Pull-Offs und Rakes dürfen nicht fehlen. Außerdem beschäftigen wir uns mit der Erweiterung der Pentatonik mit der None, der „Blue Note“ und Chromatik.
Leitung: Deniz Alatas  

3: Tiefe Töne machen schBASS!
Wir lernen typische Bassläufe/ -rhythmen verschiedener Genres kennen und begeben uns auf die Suche nach „unserem“ Sound!
Leitung: Axel Marx 

4: Piano & Keyboard
Wir erarbeiten Begleitpatterns für verschiedene Stilrichtungen und üben improvisatorisch pentatonische Licks und Melodieverläufe.
Leitung: Ralf Schroeter 

5: Drumming - Percussion
Hybrid-Drumming – Percussion und Elektronik mit dem Schlagzeug verbinden.
Leitung: Tobias Schulte

6: Stimmtechnik und Präsentation
Wir erlernen Grund- und weiterführende Kenntnisse der Stimmtechnik und erfahren praktisch die Wechselwirkung von Stimmgebung, Haltung und Präsenz. Es wird u.a. auf den Übergang von Brust- zur Kopfstimme eingegangen sowie auf das Thema „gesund laut singen“.
Leitung: Bettina Landmeier  

 

P3: Improvisation, Solospiel, Samba-Percussion, Recording 

1: Improvisation Level 1+ (fortgeschrittene Anfänger*innen)
Erlernen der Dur- und Mollpentatonik (einfach und erweitert); Bluestonleiter und Improvisationsübungen (Licks; Solieren über Bluesschema und/oder gängige übersichtliche Harmoniefolgen. 
Leitung: Ralf Schroeter 

2: Improvisation Basics & Solospiel für Bläser*innen, Level II (Fortgeschrittene)  
Wir üben Improvisation mit den Pentatoniken und darüber hinaus, probieren die im Jazz sehr wichtigen Modes (Kirchentonleitern) und solieren über wechselnde Harmonien. 
Leitung: Anke Schimpf 

3: Blues advanced 
Wir verdeutliche ich Akkordwechsel in meinem Solo über eine 12-taktige Bluesform?
Wie komme ich besonders elegant und spannend von Stufe I auf Stufe IV und von Stufe V auf Stufe I (z.B. Alterierte Skala und HT-GT)? Spielen eines Solos über eine Bluesform auch ohne Backing Track als Timing und Harmonie-Übung. Außerdem gehen wir das bluesige Spielen in anderen Musik-Stilrichtungen an.
Leitung: Deniz Alatas 

4: Batucada - brasilianische Karnevalsrhythmen / Percussion-Gruppe
Beim Karneval in Rio sind teilweise hundert Percussionisten in einer Band und bilden die Grundlage einer Samba-Gruppe. Die Rhythmen und das Feeling versuchen wir zu adaptieren, um ein Percussion-Stück mit möglichst vielen Teilnehmern zu komponieren.
Leitung: Tobias Schulte 

5: Recording
Wir nehmen ein Stück auf wie in einem Aufnahmestudio. Wir erproben und besprechen grundlegende Studiotechniken. 
Leitung: Axel Marx 

6: Vokale Improvisation
Wir improvisieren mit der Stimme, müssen dafür aber kein/e Sänger/in sein. „Vocal Improvisation“ ist auch für Instrumentalisten eine gute Brücke, um zum eigenen Improvisationsstil zu finden.
Wir improvisieren sowohl frei als auch über Akkorde. 
Leitung: Bettina Landmeier 


P4: Auf dem Weg zur persönlichen Musiksprache – Improvisieren über Jazzstandards, Rock- und Popsongs
Parallele Workshops in verschiedenen Stilrichtungen. Die Stücke der Kurse 1-3 werden von einer Rhythmus-Band begleitet (Kurs 4). 

1: Improvisation über einen Song 
Leitung: Ralf Schroeter

2: Improvisation mit konkreten Stücken für Bläser
Im ersten Teil dieser Phase erlernen wir ein oder mehrere Standards und das Solieren darüber. Wir schauen auf die unterschiedlichen Styles und Rhythmen. Im zweiten Teil spielen wir das Erlernte zusammen mit der Live-Rhythmusgruppe, die parallel die gleichen Stücke unter der Anleitung von Tobi erarbeitet hat.
Leitung: Anke Schimpf 

3. Spannendes Improvisieren über einfache Harmoniefolgen
Deniz bietet ein dazu passendes Stück an, z.B. Blues und/oder modale Jazz Standards wie So What, Impressions usw...
Leitung: Deniz Alatas 

4. Rhythmus-Band 
Wir üben mit einer Band alle Songs der Kurse 1-3, die später als Grundlage für die Improvisationen dienen. Hier ist Vielseitigkeit gefragt, da die Band verschiedene Stilistiken spielen muss und viel Spielerfahrung sammelt.
Leitung: Tobias Schulte 

5. Songwriting - Von der ersten Idee zum fertigen Song!
Ihr wolltet schon immer einen eigenen Song schreiben, wisst aber nicht genau, wie und womit Ihr anfangen sollt? Ihr bekommt jede Menge praktische Tipps zum Songwriting und erhaltet einen Einblick in die theoretischen Grundlagen! Akkorde, Melodien, Aufbau, Text, etc… Vorkenntnisse im Bereich Harmonielehre/Akkordstrukturen sind von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich!
Leitung: Axel Marx  

6. Rock’n Roll
Zurück in die 50er und 60er Jahre erarbeiten wir beispielhaft ein Stück in der typischen Bandbesetzung mit Gesang, Gitarre, Bass, Schlagzeug und ggf. Klavier/Bläser. 
Leitung: Bettina Landmeier     

 

P5: Freie Bandformationen 
1 verbindliche Gruppenwahl möglich, jede Gruppe kann 1-2 Songs vorbereiten.  
Von Kursteilnehmer*innen mitgebrachte Songs/Stücke werden eigenständig in Bands erarbeitet, die während des Seminars zustande kommen. Sie können gerne eigene Vorschläge einbringen. Ergänzend bzw. alternativ bieten unsere Dozent*innen „Partybands“ mit vorbereiteten Stücken an. 


Ein Chorangebot für alle, abendliche Jam-Sessions und unser Abschlussfest mit einem bunten Aufführungsreigen runden die Musikwoche ab.  

 

 

 

16.07. - 22.07.2022

Kurs-Nr. 22-33602
 10.00 Uhr  10.30 Uhr
Lf

Dieses Seminar ist mit 6 Tagen als hessische Lehrerfortbildung akkreditiert worden.

Kursgebühren:
685 - 735 € (inkl. Ü/VP)
411 € Jugendtarif, 479,50 € Sozialtarif
Die Kursgebühr gilt grundsätzlich für Doppelzimmerbelegung.

Wichtiger Hinweis:

Dieser Kurs ist bereits ausgebucht. Wenn Sie Interesse haben, auf die Warteliste für diesen Kurs gesetzt zu werden, klicken Sie oben auf "Warteliste" und füllen Sie das Formular aus. Wir informieren Sie, sobald ein Teilnehmerplatz frei wird.

41. Fürstenecker Rock, Pop und Jazz Werkstatt
Gesamtleitung
Leitung