Gesellschaft
Nachhaltigkeit und Regionalität

Wie wollen wir in Zukunft wirtschaften?

Möglichkeiten einer nachhaltigen Wirtschafts- und Lebensweise

Wünschen Sie sich eine neue Wirtschaftsordnung? Laut einer Umfrage der Bertelsmann Stiftung beantworten neun von zehn Deutschen diese Frage mit „Ja.“. Doch was für eine Wirtschaftsordnung wünschen wir uns? Welche Möglichkeiten gibt es, nachhaltig – also im Einklang mit Mensch und Natur – zu wirtschaften, so dass auch zukünftige Generationen weiterhin die Chance auf ein gutes Leben haben? Was kann ich jetzt konkret dafür tun? Dies sind Fragen, die wir in diesem Seminar gemeinsam beantworten wollen.

Zunächst werden wir das derzeitige Wirtschaftsleben näher betrachten, um Klarheit zu gewinnen, was wir daran wertschätzen und was wir uns anders wünschen würden. Wir werden den Begriff der Nachhaltigkeit beleuchten und gemeinsam Alternativen erarbeiten, die nachhaltiges Wirtschaften befördern. Die Gemeinwohlökonomie wird als eine dieser Alternativen ausführlich vorgestellt, praktisch angewendet und kritisch hinterfragt. Aus der kritisch-konstruktiven Reflexion des Bestehenden sowie ausgewählter Alternativen wollen wir gemeinsam neue Perspektiven und Handlungsoptionen entwickeln, wie eine nachhaltige Wirtschafts- und Lebensweise sowohl denkbar als auch erlebbar werden kann.

16.05. - 20.05.2022

Kurs-Nr. 22-72101
 10.15 Uhr  13.00 Uhr
Bu

Dieses Seminar ist vom Hessischen Sozialministerium als Bildungsurlaub anerkannt worden.

Kursgebühren:
460 - 510 € (inkl. Ü/VP)
276 € Jugendtarif, 322 € Sozialtarif
Die Kursgebühr gilt grundsätzlich für Doppelzimmerbelegung.

Wichtiger Hinweis:

Dieser Kurs wurde leider abgesagt. Wenn Sie Interesse haben, an einem späteren Kurs zum gleichen oder einem ähnlichen Thema teilzunehmen, klicken Sie unten auf "Interessentenliste", füllen das Formular aus und wir informieren Sie, sobald der Kurs angeboten wird.

Leitung