Gesellschaft
Politische Bildung und (Zeit-)Geschichte

Demokratie (er)leben

Warum die eigene Stimme nicht nur bei Wahlen zählt

In Kooperation mit dem Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e.V.

Das Leben in einer Demokratie erscheint uns als selbstverständlich und gesichert. Doch in Zeiten demokratiekritischer Tendenzen braucht es auch Menschen, die ihre eigene demokratische Haltung überprüfen und stärken. Dies zu erreichen ist das Ziel des Ansatzes ‚Betzavta‘ (die Methode des Adam Instituts, hebr. Miteinander), der im Mittelpunkt dieses Seminars steht. Es geht dabei um Demokratiebildung und darum, gesellschaftliches Leben gemeinsam zu verhandeln.

In erfahrungsorientierten Aktivitäten setzen wir uns mit komplexen Fragen demokratischer Entscheidungsfindung auseinander. Die Interaktion als wichtiges Merkmal des Seminars ermöglicht ganzheitliche und nachhaltige Lernerfahrungen. Durch den Transfer des Erlebten auf gesellschaftliche Prozesse öffnet das Betzavta-Seminar neue Perspektiven auf z.B. Vielfalt, gesellschaftliche (Macht-)Strukturen, Genderaspekte und die eigene Position. Es eröffnet neue Handlungsansätze, von denen das eigene Engagement für Demokratie und Gesellschaft im Alltag profitieren kann. Während des Seminars eignen Sie sich Kompetenzen für ein gerechtes Miteinander an, stärken ihre Handlungs- und Kommunikationskompetenz und erlangen somit wichtige Grundlagen für gesellschaftliches Engagement und ihren (pädagogischen) Arbeitsalltag.

 

Das Seminar ist eins von sieben Modulen einer Weiterbildungsreihe, die in Kooperation mit dem Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e.V. Bad Nauheim durchgeführt wird. Die folgenden Links führen Sie zu den Beschreibungen der weiteren Kurse, die auf Burg Fürsteneck stattfinden:

- Zusammen machen wir Kultur (abgesagt)

Komplexität kultivieren

Diskriminierung, Vorurteile und menschenverachtende Einstellungen

 

Die folgenden Links führen Sie zu den Beschreibungen der weiteren Kurse, die im Bildungshaus der Hessischen Wirtschaft in Bad Nauheim stattfinden:

Verschiedene Religionen - gemeinsame Werte?

Werte-Wirrwar im pluralistischen Deutschland

Demokratie als umkämpftes Gesellschaftsprojekt

 

Gefördert aus Mitteln des Landes Hessen im Rahmen des Weiterbildungspakts.

23.10. - 25.10.2020

Kurs-Nr. 20-71106
 18.30 Uhr  16.00 Uhr
Lf

Dieses Seminar ist mit 2 Tagen als hessische Lehrerfortbildung akkreditiert worden.

Kursgebühren:
60 € (inkl. Ü/VP)
Demokratie (er)leben
Leitung