Gesellschaft
Politische Bildung und (Zeit-)Geschichte

Fake News selber machen!

Kreative Zugänge und neue Ansätze für die politische Aufklärung in den Digitalen Medien

Wer Fake News bekämpfen will, braucht mehr als bloße Faktenchecker, die in Echokammern ohnehin wirkungslos bleiben. Wer den gezielten Angriffen von rechts auf die politische Meinungsbildung in den digitalen Medien begegnen will, muss verstehen, dass es um mehr geht als um richtig oder falsch – es geht um die Demokratie im Internet. Und um Fake News wirklich zu verstehen, macht man am besten selber welche!

Im Kurs stehen das Erarbeiten aussichtsreicher Ansätze zur Bekämpfung von Fake News und das kreative Ausprobieren in verschiedenen Medien (Bild, Ton, Film, Text) im Vordergrund, verbunden mit der Annäherung an theoretische Hintergründe und Medienkompetenz ohne Berührungsängste. Geeignet für Social Media-Anfänger*innen und Fortgeschrittene! 

Hinweis: Technische Vorkenntnisse sind nicht notwendig; das Mitbringen eines eigenen Smartphones ist jedoch erwünscht.

24.08. - 28.08.2020

Kurs-Nr. 20-71101-2
 10.15 Uhr  13.00 Uhr
Bu

Dieses Seminar ist vom Hessischen Sozialministerium als Bildungsurlaub anerkannt worden.

Kursgebühren:
450 - 500 € (inkl. Ü/VP)
270 € Jugendtarif, 315 € Sozialtarif

Wichtiger Hinweis:

Zur Umsetzung des Hygienekonzepts aufgrund der Corona-Pandemie, ist eine Teilnahme am Kurs nur mit Übernachtung im Einzelzimmer möglich. Eine Doppelzimmerbelegung ist nur noch für Paare, Familienangehörige und Personen, die in einem Haushalt zusammen leben, möglich.

Leitung