Gesellschaft
Politische Bildung und (Zeit-)Geschichte

Soziale Ungleichheit - Ursachen, Folgen, Konsequenzen

Wie begegnen wir einer der zentralen gesellschaftlichen und ökonomischen Herausforderungen im 21. Jahrhundert?

Über wenige gesellschaftliche Probleme und ökonomische Entwicklungen wurde in den vergangenen Jahren so viel gesprochen und diskutiert wie über die soziale Ungleichheit.

Dabei geht es um mehr als um die aufklaffende Schere zwischen Arm und Reich. Soziale Ungleichheit ist Ausdruck sozialer Missstände und gleichzeitig die Ursache für eine Vielzahl von politischen, sozialen und wirtschaftlichen Schieflagen. Sie übt weitreichenden Einfluss auf unser gesellschaftliches Zusammenleben aus und dennoch gibt es viele offene Fragen, die diese zentrale Herausforderung des 21. Jahrhunderts betreffen. 

Was genau wird beispielsweise unter sozialer Ungleichheit verstanden? Wie kann man sie in Zahlen ausdrücken? Wie hängen soziale, ökonomische und politische Ungleichheit zusammen? Wie entstehen diese Schieflagen? Bis zu welchem Grad ist Ungleichheit durch eine Gesellschaft aushaltbar und vielleicht sogar vertretbar? Welche Folgen ergeben sich dadurch? Politisch, ökonomisch, gesellschaftlich und psychologisch?

Diese und weitere Fragen sollen in diesem Kurs thematisiert werden, um so soziale Ungleichheit verständlicher zu machen und ihr besser zu begegnen.

16.03. - 20.03.2020

Kurs-Nr. 20-71117
 10.15 Uhr  13.00 Uhr
Bu

Dieses Seminar ist beim Hessischen Sozialministerium als Bildungsurlaub beantragt worden.

Kursgebühren:
450 - 500 € (inkl. Ü/VP)
270 € Jugendtarif, 315 € Sozialtarif

Wichtiger Hinweis:

Dieser Kurs wurde leider abgesagt. Wenn Sie Interesse haben, an einem späteren Kurs zum gleichen oder einem ähnlichen Thema teilzunehmen, klicken Sie unten auf "Interessentenliste", füllen das Formular aus und wir informieren Sie, sobald der Kurs angeboten wird.

Leitung