Hannah Dewor

ist Tänzerin/Performerin, Choreografin und Tanzvermittlerin.

Sie studierte Modernen und Zeitgenössischen Bühnentanz in Köln und Amsterdam und schloss 2012 den Masterstudiengang Contemporary Dance Education (ehemals Zeitgenössische Tanzpädagogik) an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt ab. Sie war als Tänzerin in Tanz- und Performanceprojekten u.a. mit Richard Siegal/The Bakery 2011 und 2013, mit Yves Thuwis de Leeuw/Nevski Prospekt 2014 und mit Louisa Jacobs/Kompanie Offspace 2014 zu sehen.

Seit 2013 realisiert sie eigene Tanz- und Performanceprojekte, die meist an theaterfernen Orten stattfinden und sich durch Interdisziplinarität auszeichnen, wie beispielsweise bei der Luminale 2018 mit der interaktiven Lichtinstallation Denkstätte. Seit 2010 arbeitet Hannah Dewor freischaffend für die am Künstlerhaus Mousonturm angesiedelteTanzplattform Rhein-Main und widmet sich der Tanzvermittlung in und zu unterschiedlichen Kontexten. Seit 2012 leitet sie gemeinsam mit Jungyeon Kim das inklusive Tanzensemble ENSEMBLE BAREFEET und realisiert abendfüllende Produktionen (2014 „Eine Art Odyssee“, 2016 „ SchauSchau“) und leitet Fortbildungen für inklusive Tanzvermittlung und –produktion.

Kurs 19-72102  | 
anmelden möglich

Inklusive Tanz- und Musikwerkstatt

Für Menschen mit Handicap und ihre Familien

02. Mai 2019 18.00 Uhr
bis 05. Mai 2019 15:00 Uhr