Jens Kommnick

Jens Kommnick ist Musiker, Arrangeur, Komponist, Produzent sowie freier Fachautor und spielt seit 40 Jahren akustische Gitarre. Er gilt als führender Vertreter des Celtic Fingerstyle, der es zudem versteht, auch andere Einflüsse aus Klassik, Jazz und Rock in seine filigrane Gitarrenklänge einfließen zu lassen. Sowohl seine drei gefeierten Solo-CDs, als auch die Beteiligung an mittlerweile knapp 70 weiteren Produktionen (Iontach, Ian Melrose, Werner Lämmerhirt, Brian McNamara, Allan Taylor, etc.), sorgten für einen großen Bekanntheitsgrad im In- und Ausland, und seine Zusammenarbeit mit Reinhard Mey machte ihn zusätzlich populär. 2012 wurde er – als erster und einziger Deutscher in der Geschichte – mit seiner Gitarre „All Ireland Champion“, und dies gleich doppelt: sowohl als Solist als auch als Begleiter. Für sein aktuelles Album „redwood“ (© 2015) erhielt er den so begehrten „Preis der deutschen Schallplattenkritik“, und er ist zudem ein äußerst gefragter Dozent für Gitarre, Bouzouki, Whistle und Ensemble-Spiel.