Gesellschaft
Gesellschaftlicher Wandel

Die japanische Naivität

So also ticken die Japaner!

In diesem Seminar wird der erstaunliche und wahrhafte Unterschied zwischen Japanern und Europäern bezüglich der Mentalität, des Alltagsumgangs, der Religiosität, der Denkart und der Lebensphilosophie anhand vier verschiedener japanisch spezifischer Thematiken behandelt.

Durch das Erfahren einer von der europäischen Kultur völlig konträren Herangehensweise und ein darauf folgendes gemeinsames Gespräch können die Teilnehmer dieses Seminars ein ganz neues Konzept der Lebensart herausfinden, welche sie dann auf ihren eigenen Alltagsumgang wirksam übertragen könnten.

JAPAN ist ein schon längst in Deutschland etabliertes Kultur-Motiv bzw. Thema, an welchem viele Leute heute vermehrt Interesse zeigen.
Japan ist spannend. Die japanische Kultur scheint exotisch. Die Japaner wirken oft mysteriös und etwas rätselhaft. Das Motiv „Japan“ ist so groß und breit, dass es uns seinen Horizont nicht schnell und prägnant erblicken lässt.
Doch, man kann den entscheidenden Kern dieser eigenständigen Zivilisation durch ein bestimmtes Schlüsselwort erahnen. Dieses Schlüsselwort heißt „Naivität“.

Die Japaner sind interessant aber auch komisch. Wie die Japaner und die japanische Gesellschaft ihre eigenen Sozialkodexe erzeugt haben, welches Verhalten sie als moralisch ansehen, was sie über ihr eigenes Leben und ihren Tod denken, woran sie sich orientieren, welche Empfindungsart sie haben, all das verbindet sich über einen tief verwurzelten Anker.

Das Wort „naiv“ verwendet man in Japan im Sinne von „sensibel“, „keusch“, „ehrlich“ usw. Im Gegensatz zu den meisten Deutschen empfinden die Japaner dieses Charakteristikum als grundsätzlich positiv. Zudem nennen die Japaner jene Person, die sehr herzlich, lebendig und ernsthaft erscheint, häufig バカ baka, was eigentlich auf Deutsch etwas „dumm“ bedeutet. „Dummheit“ gilt für die Japaner also nicht immer als negativ, sondern auch als eine Eigenschaft, vor der man sogar Respekt zeigen soll.

Im Blockseminar „Die japanische Naivität – So also ticken die Japaner!“ werden die typischen japanischen Herangehensweisen anhand von Alltagszenen und der japanischen Lebensphilosophie umfassend in vier verschiedene Thematiken „神道 Shinto, おもてなし Omotenashi, 言霊 Kotodama und 修練 Shuren“ beleuchtet. Egal ob Japan-Kenner oder nicht, den Teilnehmern werden bei diesem Seminar, anhand der für sie völlig neuen Perspektiven, die Schuppen von den Augen fallen, und es wird sich ein echtes Aha-Erlebnis einstellen.

17.01. - 19.01.2025

Kurs-Nr. 25-30081
 18.00 Uhr  13.00 Uhr
Kursgebühren:*
 
340 - 440 € (inkl. Ü/VP/Einzelzimmer)
300 - 400 € (inkl. Ü/VP/Doppelzimmer)
150 € Jugendtarif, 210 € Sozialtarif
Die japanische Naivität
Referent*in